Handball-Landesligist TV Uelzen und Wehrmann gehen getrennte Wege

Heimsieg nach Trainer-Trennung

Jubel bei den „Black Owls“, die das zweite Kellerduell in Folge gewannen.
+
Jubel bei den „Black Owls“, die das zweite Kellerduell in Folge gewannen.

Uelzen – Nach anderthalbjähriger Zusammenarbeit haben sich Handball-Landesligist TV Uelzen und Trainer Detlef Wehrmann unmittelbar vor dem Spiel am Samstagabend gegen den MTV Soltau voneinander getrennt.

Beim deutlichen 33:20-Heimerfolg gegen den direkten Abstiegskonkurrenten war Routinier Maurice Maus für die Mannschaft sportlich bereits verantwortlich. Die „Black Owls“ zeigten in dem Kellerduell gegen einen schwachen Gast eine stabile und engagierte Leistung. Sie fuhren den zweiten Sieg in Serie ein. Maus könnte nun zu einer dauerhaften Lösung werden: „Ich kann mir das vorstellen“, erklärte er am Rande der Partie. Auch der Verein signalisiert Interesse.

Alle Hintergründe in der Montagausgabe.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare