2. Regionalliga: 18 Dreier beim Sieg in Lübeck

Heide Knights mit dem nächsten Rekord

+
Cooler Auftritt: Der erst 16-jährige Jonas Homa traf in Lübeck fünf Dreier.

jk/kl Lübeck/Ebstorf. Der fünfte Sieg in Serie, gleich drei Spieler mit je fünf Dreiern: Die Ebstorf Heide Knights haben am Samstagabend mit einen 94:72-Erfolg beim TuS Lübeck den zweiten Tabellenplatz in der 2. Basketball-Regionalliga der Männer untermauert.

Sie zündeten ein Feuerwerk: Frithjof Dueholm, Jonas Homa und Konrad Burda trafen jeweils fünf Dreier. Rouven Lopez, Andreas Willing und Justus Koch steuerten drei weitere bei. 18 Dreier oder 54 Punkte von weit draußen bedeuten einen weiteren Saisonrekord der Knights.

 „Das war heute eine richtig geschlossene Teamleistung. Der Ball lief gut, wir haben immer den freien Mann gefunden, darüber bin ich sehr zufrieden“, gefiel  Coach Leo Niebuhr das, was seine Spieler anboten. Center Christopher Thompson: „Am meisten bin ich von unseren jüngeren Spielern beeindruckt. Sie haben großartig und sehr abgeklärt gespielt, wie im Training. Es macht richtig Spaß, ihnen bei ihrer Entwicklung zuzugucken!“

Konrad Burda und Jonas Homa waren es auch, die im Schlussspurt vor der Halbzeit für klare Verhältnisse sorgten. Gemeinsam gelangen ihnen 13 Punkte in Folge, ohne Antwort der Lübecker. Beim 54:28 in der 19. Minute standen die Knights als Sieger quasi fest.

Das letzte Viertel nutzten beide Teams, um Neues auszuprobieren. Im Angriff hatte Routinier Wendler alles im Griff, wusste vor allem Ebstorfs Jüngsten, Jonas Homa, in Szene zu setzen. Der 16-Jährige traf fünf Dreier traf. Auch sein älterer Bruder Frederik verdiente sich, zumindest in der Defense, Bestnoten. Niebuhr: „Ich bin froh, dass Justus ein gutes Comeback gegeben hat und auch die Homas als Nachwuchspieler gute Akzente setzen konnten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare