Fußballwelt staunt über Ripdorfs 0:37

Sorgen um mögliche Corona-Infektionen: Die Umstände der spektakulären 0:37-Heimniederlage der SG Ripdorf/Molzen II gegen den SV Holdenstedt II finden ein weltweites Medienecho. Fotos: Marud, Peter, Huchthausen, Privat

Erst lief alles rund, dann schränkte die Pandemie das Leben gewaltig ein. Dennoch war auch im Coronajahr 2020 einiges los im Uelzener Sport. Heute: September bis Dezember.

September

 4. 9.: Jubiläum! Vor 30 Jahren veröffentlicht die AZ erstmals ihr Fußball-Sonderheft „Anpfiff“. Die 31. Ausgabe ist von den Fans wie immer sehnsüchtig erwartet, sie bietet in Wort und Bild alle Informationen für die neue Saison unter den besonderen Corona-Bedingungen.

4. bis 6. 9.: Ein halbes Jahr nach Beginn der Corona-Pause startet die Fußballsaison 2020/21. Zum Auftakt sorgen Landesligist Teutonia (4:0 gegen Westercelle), Bezirksligist MTV Römstedt (6:2 gegen Suderburg) und Heide-Wendlandliga-Aufsteiger TuS Ebstorf (7:1 gegen SC 09 Uelzen) für erste Paukenschläge. Bezirksligist SV Eddelstorf wird als erstes Uelzener Team unmittelbar vor dem Start wegen eines Corona-Falles in Quarantäne versetzt, der SV Holdenstedt steht in der Verdachtskette und muss ebenfalls pausieren.

9. 9.: Wegen der Corona-Pandemie entscheiden die AZ und Mitausrichter Germania Ripdorf schweren Herzens, aber als ein Gebot der Verantwortung, den 14. Presse-Cup im Hallenfußball am 9. Januar 2021 abzusagen.

13. 9.: Die SG Ripdorf/Molzen II tritt aus Sorge vor einer Corona-Infektion durch den Gegner im Punktspiel der 3. Fußball-Kreisklasse gegen den SV Holdenstedt II nur zu siebt an, steht den Lila-Weißen Spalier und verliert die Partie mit 0:37 (0:23) Toren. Nach der AZ-Berichterstattung bricht eine weltweite Medienwelle auf die Vereine ein.

13. 9.: Bei den Leichtathletik-Landesmeisterschaften in Hannover gewinnt Tilmann Meyer vom SV Rosche im Speerwurf der M14 mit 41,12 Metern den Titel.

26. 09.: Der SV Hanstedt II beendet mit dem 34. Waldlauf die Corona-Zwangspause im Uelzener Volkslaufsport. 72 Starter aus 18 Vereinen sind gemeldet und absolvieren unter Beachtung eines Hygienekonzepts die angebotenen Strecken. So gibt es keine Massenstarts.

Oktober

 4. 10.: Hannah Kilian und Lea Breiholz verbessern bei den Landesmeisterschaften im Stabhochsprung in Holzminden im Gleichschritt einen 28 Jahre alten Uelzener Kreisrekord von Dietlinde Fachmann (2,40 Meter/TSV Bienenbüttel): Breiholz überquert die 2,50 m und wird Siebte. Kilian schafft die 2,70 m und landet auf Rang sechs.

14. 10.: Trainerbeben in der Fußball-Bezirksliga! Fast zeitgleich trennen sich sowohl der VfL Suderburg als auch der SV Eddelstorf von ihrem sportlichen Führungspersonal. In Suderburg endet die eigentlich bis zum Saisonende vereinbarte Zusammenarbeit mit Jaroslav Detko und Konstantin Balkowski nach viereinhalb Jahren auf deren Wunsch. Nachfolger werden Teamkapitän Thomas Nowak und Co-Trainer Michael Leue. In Eddelstorf verlässt Urgestein Christof Gatzka das nach vier Runden noch punktlose Team. Der am Vorabend beim FC Oldenstadt ausgeschiedene André Kobus übernimmt am Königskamp.

29. 10.: Christian Röhling tritt ankündigungsgemäß vom Posten des 1. Vorsitzenden des Fußballkreises Heide-Wendland (HWK) zurück. Hintergrund: Er bewirbt sich als Chef des Fußballbezirks Lüneburg, bei dem Hans-Günther Kuers (Eldingen) nach vielen Jahren sein Ausscheiden angekündigt hat. Hartmut Jäkel (Ebstorf) leitet den 2018 fusionierten HWK kommissarisch bis zum nächsten Kreistag im Sommer 2021.

November

2. 11.: Abpfiff für den Trainings-/Spielbetrieb im deutschen Amateursport. Während des auf vier Wochen geplanten Corona-Lockdowns „light“ sind Sportaktivitäten mit Ausnahme von individuellen Tätigkeiten wie Joggen untersagt. Auch Uelzens Sportler sind zum Zuschauen verdammt. Letztlich wird der Amateursport mindestens bis zum 10. Januar eingefroren.

14. 11.: Rainer Zobel (72), Uelzens erfolgreichster Fußballer und jetziger Teammanager des Lüneburger SK, hat jetzt sein eigenes Buch. Albrecht Breitschuh, NDR-Hörfunkredakteur aus Häcklingen, hat eine Biografie über den Ex-Profi und gebürtigen Wrestedter geschrieben, der einst Seite an Seite mit Franz Beckenbauer, Gerd Müller und Sepp Maier drei Mal den Europapokal der Landesmeister gewann. „Zobel: Ein Glückskind des Fußballs“.

Dezember

2. 12.: TuS Ebstorf erhält den Zuschlag für das Internationale Fußballturnier „Jugend spielt für Europa“. Pfingsten 2022 werden 800 Nachwuchskicker aus mehreren Nationen dabei sein. Es handelt sich um ein mit dem Europäischen Bürgerpreis ausgezeichnetes Projekt.

VON BERND KLINGEBIEL

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare