Teutonia und Emmendorf sagen Danke

Fußball-Höhepunkt für die Corona-Helden

Schulterschluss für den guten Zweck: Teutonia Uelzens Nemanja Grahovac (rechts) und der Emmendorfer Francesco Sabatino.
+
Schulterschluss für den guten Zweck: Teutonia Uelzens Nemanja Grahovac (rechts) und der Emmendorfer Francesco Sabatino.

Uelzen/Emmendorf – „Wir sagen Danke an die Corona-Helden!“ Fußball-Landesligist Teutonia Uelzen und der ehemalige Ligarivale SV Emmendorf haben ihr Vorbereitungsduell am übernächsten Sonnabend, 15. August, zu einem Benefizspiel aufgewertet.

Anpfiff ist um 17 Uhr im Uelzener Sportpark. Es gibt Karten-Vorverkaufstermine.

Maximal 180 Zuschauer

Teutonia-Sprecher Dennis Flügge: „In so einer schwierigen Phase müssen wir enger zusammenrücken und uns gegenseitig unterstützen. Dazu gehört auch, Dankbarkeit zu zeigen. Denn es ist alles andere als selbstverständlich, wie beispielsweise Kassiererinnen oder das Pflegepersonal ihren Job trotz potenziell hoher Ansteckungsgefahren durchgezogen haben. Wir wollen diesen und weiteren Menschen nun Danke sagen und die kompletten Einnahmen an einen guten Zweck spenden.“ Stellvertretend für alle Corona-Helden in Uelzen soll das Geld jeweils zur Hälfte an die Tafel und den Kinderschutzbund in der Uhlenköperstadt gehen. Unterstützung erhalten die Vereine von der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg, den mycity-Stadtwerken und der Allgemeinen Zeitung.

Der Eintritt kostet fünf Euro. Um die Hygiene- und Abstandsauflagen zu erfüllen, können maximal 180 Zuschauer ins Stadion.

Kartenvorverkauf

Der Ticketvorverkauf läuft am kommenden Dienstag und Donnerstag jeweils von 18.30 bis 19.30 Uhr im Sportpark am Kassenhäuschen.  kl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare