1. az-online.de
  2. Sport
  3. Lokalsport Uelzen

Fußball-Bezirksliga: Fabian Hänel verlässt den SV Eddelstorf

Erstellt:

Von: Arek Marud

Kommentare

Torwart geht mit gesenktem Kopf auf die Torline zurück.
Fabian Hänel verlässt seinen Heimatverein und wechselt zum Vastorfer SK. © Bernd Klingebiel

Kommen und Gehen beim SV Eddelstorf. Der Fußball-Bezirksligist verstärkt sich in der Winterpause mit fünf neuen Spielern. Drei verlassen den SVE. Darunter ein Urgestein.

Eddelstorf – Als einer der ersten Vereine bestreiten die Eddelstorfer am Sonntag (30. Januar, 13 Uhr) ein Testspiel auf Kunstrasen in Munster gegen den MTV Römstedt II. Es wird neue Gesichter geben. Der offensive Flügelspieler Christo Bartelt kommt von der A-Jugend des MTV Treubund Lüneburg II. Laut Trainer Christof Gatzka ist er abschlussstark, beidfüßig und verfügt über „großes Potenzial“. Außenverteidiger Michael Masch spielte zuletzt für die 2. Herren des TSV Bienenbüttel. „Er hat eine unheimliche Gier, ist giftig und scheut die Konkurrenz auf seiner Position nicht“, erklärt der Trainer.

Emmendorfs Ex-Spielertrainer Thiemo Hauer will es mit seinen 33 Jahren noch einmal wissen. Vielleicht seine letzte Chance, um noch einmal höherklassig zu spielen, meint Gatzka. Abwehrspieler Tobias Panthen kommt aus der eigenen 2. Herren und kann sich nach seiner Klausurenphase nun mehr auf Fußball konzentrieren. Gatzka: „Ich halte sehr viel von ihm. Er hat unheimlich gute Anlagen.“

Neuer Keeper vom TSV Groß Hesebeck/Röbbel

Neuzugang Nummer fünf ist Torwart Tobias Godglück vom TSV Groß Hesebeck/Röbbel. Ihm kommt eine sehr wichtige Rolle zu, da Urgestein Fabian Hänel seinen Heimatverein verlässt und zum Vastorfer SK wechselt, um weiterhin sicher in der Bezirksliga spielen zu können. „Er suchte eine neue sportliche Herausforderung“, erklärt Gatzka.

Godglück, der in Absprache mit Groß Hesebeck/Röbbel seit zwei Jahren bei seinem Jugendklub Eddelstorf mittrainierte, wird die neue Nummer eins. „Wer ihn auf dem Platz gesehen hat, vergisst ihn nicht. Sehr stabil, kräftig, ein Gardemaß von 1,93 Meter. Er hat sich unheimlich gut entwickelt und sehr viel abgenommen. Ich habe keinerlei Bauchschmerzen, mit ihm in die Rückrunde zu gehen“, erläutert Gatzka, der auch auf Pascal Lakomski (Umzug/Dresden) und Oliver Grelle (MTV Barum) verzichten muss.

Die Eddelstorfer sind am Dienstag (25. Januar) ins Training gestartet und bestreiten ab sofort an jedem Februar-Wochenende ein Testspiel.

Neuer Betreuer ist Jonas Beier (2. Herren), der aktuell von Vorgänger Max Wendt eingearbeitet wird. Die vakante Stelle des Fußball-Obmanns wurde mit Spieler Jannik Siegemund besetzt.

Auch interessant

Kommentare