Hallenfußball: Kurioses Tor entscheidet Kreismeisterschafts-Endrunde der U16: Teutonia Uelzen wird im letzten Spiel abgefangen

Flanke, Bauch, Tor: Endspurt-Sieg für Union Bevensen

Bad Bevensen/Landkreis. Spannendes Finale mit wechselnden Führungen. Der BSV Union Bevensen hat die U16-Kreismeisterschafts-Endrunde im Futsal gewonnen.

Die Entscheidung über den Gesamtsieger fiel erst im allerletzten Spiel. Union Bevensen (acht Punkte) und JSG Uhlen- Kickers (9) trafen aufeinander und hatten beide noch die Chance, den Spitzenreiter JSG Holdenstedt/Bodenteich (10) vom Thron zu schubsen. Möglich geworden war diese Konstellation durch die Holdenstedter 1:3-Niederlage gegen Teutonia Uelzen.

Holdenstedt/B. nutzte die Gunst der Stunde und gewann die Endrunde nach einem 1:0 und einem kuriosen Tor. Nach einer scharfen Flanke halbhoch von links flog der Ball einem JSG-Spieler gegen den Bauch, von dort prallte das Spielgerät ins Tor der Uhlen-Kickers. Die berannten im Anschluss zwar das JSG-Tor, scheiterten aber immer wieder am sehr guten Torwart Jan Niklas Meewes, der alles wegfischte und Union Bevensen den Vorsprung über die Zeit rettete.

Dabei hatte es für Kurstädter durchwachsen angefangen. Das Team startete mit zwei torlosen Remis gegen Teutonia Uelzen und Holdenstedt/Bodenteich. Ausschlaggebend für den Sieg war die Defensive. Die Union war hinten eine Einheit, ließ kein Gegentor zu.

Die Favoriten JSG Holdenstedt und JSG Uhlen-Kickers/Ripdorf starteten mit Siegen. Das direkte Duell verloren die Kickers gegen Holdenstedt dann mit 0:1. Union drehte dafür auf und feierte im Anschluss zwei wichtige Siege: 5:0 gegen SG Hanstedt/Ebstorf und JSG Suderburg/Holdenstedt. Dennoch lag Teutonia Uelzen bis kurz vor Schluss vorn, wurde aber nach einem spannenden Endspurt auf der Zielgeraden von Bevensen abgefangen.

Viele weitere Bilder gibt es auf der Fotostrecke im Bereich Lokalsport Uelzen unter:

Von Wolfgang Schönfeld und Arek Marud

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare