Pferdeleistungsschau: RFV Himbergen mit großer Vorfreude

Feinschliff für Reiter-Gala

+
Maren Schenk und Heinrich Adamczyk (RFV-Himbergen) freuen sich auf das Turnierwochenende in Strothe.

Himbergen-Strothe – Die Vorbereitungen auf die Pferdeleistungsschau in Strothe vom Freitag, 28. , bis Sonntag, 30. Juni, laufen auf Hochtouren.

Seit November sind rund 50 Ehrenamtliche vom Reit- und Fahrverein (RFV) Himbergen regelmäßig im Einsatz, um Pferden, Reitern und Publikum ein Reitsportwochenende der Superlative zu präsentieren.

Die Liste der anfallenden Arbeiten ist lang: Pfosten müssen gestrichen, Wiesen gemäht, Blumen gepflanzt und Turnierplätze vorbereitet werden.

„In diesem Jahr werden wir sogar Ausrichter der Bezirksmeisterschaften sein“, zeigt sich der Vereinsvorsitzende Maren Schenk erfreut. „Die werden jährlich ausgetragen, allerdings nur alle sechs Jahre im Landkreis Uelzen. Wir sind froh, dass wir diese Art der Meisterschaften in Strothe ausführen dürfen.“

Ehrenamtliche Helfer beim Aufbau des Richterhäuschens am Dressurviereck.

Und so ist es kein Wunder, dass die Reitsportanlage in Strothe nun ihren letzten Schliff bekommt, um ideale Turnierbedingungen zu schaffen. „Auf dem Springplatz muss das Gras in richtiger Höhe abgemäht sein. Auch der Boden wurde bearbeitet, um beste Voraussetzungen für Pferd und Reiter zu schaffen,“ erklärt Schenk. Spezieller Sand und ein begradigter Boden sorgen auf dem Dressurviereck für ebenfalls optimale Turnierbedingungen.

Das Turnierwochenende in Strothe, das in dieser Art und Größe einmalig im Landkreis Uelzen ist, erwartet rund 1 000 Nennungen. Angefangen von der Führzügelklasse bis hin zum S-Springen und den S-Dressuren werden Reiter aller Alters- und Qualifikationsklassen erwartet. Es werden Prüfungen aus dem gesamten Kinder- und Jugendbereich angeboten.

Höhepunkt des Pferdesportwochenendes werden allerdings die Qualifikations- und Finalprüfungen für die Bezirksmeisterschaften sein, die viele Profireiter erwarten. Weitere Infos und Ausschreibungen zum Turnier in Strothe gibt es im Internet unter www.meldestellebartels.de.

Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Start des Turniers ist am Freitag, um 10 Uhr, am Sonnabend und am Sonntag jeweils um 8 Uhr. Eventuell kommt es auch zu früheren Startzeiten, da die genauen Daten erst kurz vor Turnierbeginn feststehen.

Während am Freitag für alle Altersklassen freier Eintritt herrscht, bezahlen die erwachsenen Besucher am Sonnabend und Sonntag ein geringes Entgelt.  sg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare