Roh-Spielplan der Landesliga steht fest

TVU eröffnet mit dem Klassiker gegen Clenze

Das Derby zum Saisonstart: Der TV Uelzen (vorn Mitte Stefan Trieglaff mit Ngadhnjim Xhafolli) traf zuletzt am 29. Februar dieses Jahres in der heimischen Halle auf die SG Südkreis Clenze und besiegte den Erzrivalen mit 24:21.
+
Das Derby zum Saisonstart: Der TV Uelzen (vorn Mitte Stefan Trieglaff mit Ngadhnjim Xhafolli) traf zuletzt am 29. Februar dieses Jahres in der heimischen Halle auf die SG Südkreis Clenze und besiegte den Erzrivalen mit 24:21.

Uelzen – Zünftiger Saisonstart für die Männer des Handball-Landesligisten TV Uelzen: Zum Auftakt empfangen sie den Erzrivalen SG Südkreis Clenze. Der 1. Spieltag wird vom 23. bis 25. Oktober ausgetragen.

Der TVU will seine Heimspiele auch künftig immer sonnabends ab 18.30 Uhr in der HEG-Halle bestreiten.

Der Handballverband Niedersachsen (HVN) hat den Roh-Spielplan der Landesliga-Staffel Nord-Ost veröffentlicht, in der die „Black Owls“ auf Punktejagd gehen werden. Die Partien sind bisher lediglich auf die Wochenenden verteilt, die genauen Anwurfzeiten stehen noch nicht fest. Nach dem corona-bedingten Abbruch der Vorsaison und der Wertung ohne Absteiger hat der HVN, wie berichtet, die Anzahl der Landesliga-Staffeln von fünf auf sieben erhöht, um in verkleinerten 11er-Feldern den Termindruck zu lindern.

Nach dem Auftakt-Hit gegen die Clenzer, die sich in den letzten Begegnungen für den TVU zu einer Art Lieblingsgegner gemausert haben, treffen die Hansestädter auf die beiden Aufsteiger SG Luhdorf/Scharmbeck und HV Lüneburg. Danach geht es zum Drittplatzierten der letzten Saison, TSV Wietzendorf. Anschließend kommt der MTV Dannenberg in die HEG-Halle, ehe sich der TVU beim amtierenden Abbruch-Meister MTV Embsen vorstellen wird, der auf den Aufstieg in die Verbandsliga verzichtete.

Der TVU war beim Saisonabbruch mit 17:21 Punkten nach 19 Runden als Neunter im gesicherten Tabellenmittelfeld zu finden. Die zuletzt mit Verletzungspech behaftete Mannschaft blieb zusammen und hat sich für die kommende Spielzeit entsprechend höhere Ziele gesetzt.

Bei künftig nur 20 statt der gewohnten 26 Runden sei es um so wichtiger, „gut in die Saison zu starten“, sagt TVU-Trainer Maurice Maus. Zumal die zuletzt schwächeren Teams aus dem Celler Bereich in eine andere Staffel umsortiert wurden. Maus: „Wir dürfen keine Punkte abschenken, wir stehen die gesamte Saison in der Pflicht.“ Zwei der elf Teams steigen am Ende ab, der Meister geht hoch in die Verbandsliga.

Nach rund sechs Monaten ohne Wettkampf hat Maus für TVU-Verhältnisse ungewöhnlich viele Vorbereitungsspiele vereinbart. „Wir werden ab Ende August jedes Wochenende spielen“, kündigt er an. Im Training, in dem die Uelzener ab dem 10. August wieder schwitzen werden, will Maus den Schwerpunkt im spielerischen Bereich legen.  kl

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare