Union Bevensen richtet am Sonnabend zum zweiten Mal das Hallenfußballturnier um den Mölders-Cup aus

Emmendorf vertraut dem Kreisliga-Team

+
Bei der Turnierpremiere vor einem Jahr belegte Ausrichter Union Bevensen (rechts) hinter dem Sieger SV Emmendorf und MTV Barum den dritten Platz.

kl Bad Bevensen. Union Bevensen rüstet zum letzten großen Hallenfußballturnier dieser Wintersaison. Die Kurstädter richten am kommenden Sonnabend, 31. Januar, zum zweiten Mal den Mölders-Cup aus. Anpfiff ist um 13 Uhr in der KGS-Halle; das Finale ist für 17. 35 Uhr geplant.

Zehn Mannschaften aus dem Bereich der Samtgemeinde Bevensen-Ebstorf sind am Start. In zwei Fünfergruppen kämpfen sie um den Einzug ins Halbfinale, das die jeweils beiden bestplatzierten Teams erreichen. In Überkreuz-Vergleichen ermittelt das Quartett dann die Endspielteilnehmer. Der SV Emmendorf, der im letzten Jahr mit einem aus erster und zweiter Mannschaft gemischten Team antrat, vertraut bei der Mission Titelverteidigung diesmal allein seinem Kreisligakader. Der Turniersieger bekommt 500 Euro, die Nächstplatzierten 250 und 150 Euro. Der Viertplatzierte erhält ein 30-Liter-Fass Bier, alle anderen zudem Preise. Die Trainer und Betreuer der zehn Mannschaften wählen zudem den jeweils besten Feldspieler und Torwart des Turniers.

• Gruppe A: MTV Himbergen, SV Hanstedt, Union Bevensen, SV Jelmstorf, SV Emmendorf II.

• Gruppe B: SV Natendorf, TSV Jastorf, MTV Barum, MTV Römstedt, TuS Ebstorf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare