Landesliga: 0:1-Niederlage gegen Rotenburg

Emmendorf patzt beim Heimspiel-Abschied

+
Allein auf weiter Flur: Emmendorfs Spielertrainer Till Marks geht zum Kopfball hoch. um ihn herum sind nur Rotenburger Spieler.

am Emmendorf. Dem SV Emmendorf geht auf der Zielgeraden die Puste aus. Im letzten Heimspiel der Saison am Donnerstagabend kassierte der Fußball-Landesligist eine 0:1-Niederlage gegen den Rotenburger SV. Nun sind der dritte Platz und die 50-Punkte-Marke in Gefahr.

Das Siegtor für die Gäste fiel nach 50 Minuten durch Michel Müller. Die Rotenburger waren vor der Pause wesentlich torgefährlicher, aber nicht unbedingt spielerisch besser. Der SVE steigerte sich zwar nach der Pause, trotzdem machte sich der Kräfteverschleiß der vergangenen Wochen bemerkbar.

Mit 49 Punkten liegt der SVE auf Platz drei vor Rotenburg (48) und Bornreihe (47). Am Sonnabend geht's zum Mitaufsteiger SV Ahlerstedt. "Da wollen wir unsere überragende Saison mit einem Sieg krönen", erklärt Spielertrainer Stephan Blödorn.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare