SV Emmendorf gewinnt gegen Teutonia das Ebstorfer Silvesterturnier / VfL Suderburg überrascht

„Eine kleine Genugtuung“

Der SV Emmendorf (Torwart David Meyer und Benjamin Silbermann) auf dem Höhenflug: Gestern Abend gewann der Bezirksliga-Seriensieger das Silvesterturnier.

Ebstorf. Siegtorschütze André Lankau machte aus seinem Herzen keine Mördergrube: „Das ist eine kleine Genugtuugung für das verlorene Presse-Cup-Finale. Es tut gut, auch wenn es nicht ganz miteinander zu vergleichen ist."

Lankau hat am späten Montagabend mit dem SV Emmendorf das Silvester-Hallenfußballturnier des TuS Ebstorf gewonnen. Im Endspiel besiegte der Bezirksliga-Herbstmeister Teutonia Uelzen mit 2:1 Toren. Ex-Teutone Lankau traf zum 2:0, Ex-Teutone Marco Stoffregen hatte zum 1:0 vorgelegt. Uelzens Pietro Papa gelang für den Landesliga-Spitzenreiter lediglich noch die Ergebniskorrektur.

Impressionen vom Turnier

Silvesterturnier in Ebstorf

Silvesterturnier in Ebstorf

Für Verblüffung auf den mit rund 700 Zuschauern voll besetzten Rängen aber sorgte der VfL Suderburg. Mit einer unglaublichen Lockerheit zog der Herbstmeister der Fußball-Kreisliga bis hinein in die Endrunde. Er wurde erst durch ein verlorenes Neunmeterschießen von Teutonia gestoppt.

Von Bernd Klingebiel und Arek Marud

Alles rund um das Silvesterturnier lesen Sie in der gedruckten Dienstagausgabe der AZ und in unserem E-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare