1. az-online.de
  2. Sport
  3. Lokalsport Uelzen

Ebstorf gewinnt Derby klar

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kaum zu stoppen war der Ebstorfer Steffen Drewes (rechts) im Derby gegen den TSV Bienenbüttel. Beim deutlichen 33:19-Heimsieg traf der Rot-Weiße insgesamt elfmal ins gegnerische Tor. Foto: B. Klingebiel
Kaum zu stoppen war der Ebstorfer Steffen Drewes (rechts) im Derby gegen den TSV Bienenbüttel. Beim deutlichen 33:19-Heimsieg traf der Rot-Weiße insgesamt elfmal ins gegnerische Tor. Foto: B. Klingebiel

Uelzen/Landkreis. Im Männer-Handball der Region Lüneburger Heide verbuchte der TV Uelzen II seinen nächsten Erfolg und sicherte damit Rang zwei in der Regionsliga. In der 1.

Regionsklasse konnte der TuS Ebstorf das kreisinterne Duell gegen den TSV Bienenbüttel klar gewinnen und bleibt in Reichweite der ersten Plätze. . . Regionsliga Süd . . SG Clenze II - TVU II 28:32.

In der ersten Halbzeit konnte sich kein Team absetzen – entsprechend stand es zur Pause 15:15. Auch nach dem Seitenwechsel brauchte die TVU-Reserve eine Menge Geduld, ehe sie sich entscheidend absetzen konnte.

Großen Anteil hatte TVU-Torhüter Sascha Hauptstein mit seinen Paraden – mit den daraus eingeleiteten erfolgreichen Tempogegenstößen knackte der Kreisvertreter die SG. Mit dem 32:28-Erfolg bleiben die Uelzener auswärts weiter ungeschlagen.

• TVU II (Tore): Andre Zapieranski (10), Ulf Dittberner (7), Andreas Trupp (6), Stefan Trieglaff (3), Martin Dauven und Dirk Neumann (je 2), Paul Ketelhut, Torben Baucke (je 1).

Regionsklasse 1 Ebstorf I - Bienenbüttel 33:19

Das mit Spannung erwartete Duell zwischen dem gastgebenden TuS und dem TSV Bienenbüttel wurde zu einer klaren Angelegenheit für die Rot-Weißen, die mit dem 33:19-Erfolg den Kontakt zur Tabellenspitze hielten. In einer offenen Anfangsphase stand es 4:4, ehe sich der TuS mit einer guten Deckungsarbeit immer wieder gut in Szene setzen konnte. Daraus resultierten zahlreiche Tempogegenstöße, die eine 12:5 Führung brachten. Beim 15:6 für den TuS wechselten die Teams die Seiten.

Nach der Pause ließ die Konzentration beim TuS aufgrund der dünnen Auswechselbank etwas nach. Der TSV konnte seine Chancen nun besser verwerten und gestaltete die Partie offener – der Ebstorfer Sieg war aber zu keiner Zeit in Gefahr.

• TuS Ebstorf (Tore): Steffen Drewes (11), Tobias Warnecke (8), Torsten Hartig (6), Jörn Brummerloh (3), Malte Stuhlmann (2), Dominic Trampenau, Stephan Kohlmeyer und Steffen Preuß (je 1).

• TSV Bienenbüttel (Tore): Marten Zaiser und Udo Meyer (je 5), Lucas Krahn (4), Ruben Zaiser und Hans-J. Stärzl (je 2), Axel Möller (1).

Regionsklasse 2 Bardowick II - Ebstorf II 23:13

Der TuS musste in Unterzahl antreten und schlug sich dafür recht achtbar. In der ersten Halbzeit lag er mit 9:3 zurück, konnte aber immer wieder zu Toren kommen. Nach der Pause stellte der TSV seine Deckung um und ließ den Ebstorfern durch eine offensive Deckung wenig Raum.

• TuS Ebstorf II (Tore): Malte Heinze (6), Andreas Heinze (5), Peter Weise(2). Adendorf II - Nettelk. 25:34

Der TSV Nettelkamp erspielte sich seinen fünften Sieg in Folge und bleibt damit auf dem Vormarsch. Nur in der Anfangsphase fand der TSV seinen Rhythmus nicht und die SG war im Vorteil, erspielte sich die erste und auch einzige Führung im Spiel – 2:1. Dann aber hatte der TSV sein Spiel gefunden, er zog auf 8:13 zur Pause davon.

Auch nach dem Seitenwechsel agierten die Gastgeber diszipliniert und konnten selbst in doppelter Unterzahl Tore erzielen. Einmal wurde es noch ein bisschen brenzlig, als die SG auf 23:26 herankam. Doch schnell war der TSV wieder am Zug und baute seinen Vorsprung wieder aus - mit vier Toren in Serie wurde aus einem 25:30-Zwischenstand noch ein deutlicher 25:34-Erfolg.

• TSV Nettelkamp (Tore): Benjamin Moritz (13), Matthias Hoppe (5), Georg Beckmann und Thies Ole Warnecke (je 4), Manuel Mischel (3), Markus Witt (2), Steffen Borchers, Frido Elbers und Christian Hoppe (1)

Von Christiane Fellersmann

Auch interessant

Kommentare