Basketball: U14 siegt erneut in der Fremde / Uelzen Baskets gewinnen U19-Derby beim TuS, Bevensen gegen Ebstorfs U18 chancenlos

Ebstorf: Der Auswärtsschreck schlägt wieder zu

bk Ebstorf. Zwei Derbys, aber nur ein Sieg. Die U18-Basketballer des TuS Ebstorf schlugen in der Bezirksliga den MTV Bad Bevensen mit 96:58, dafür unterlag Ebstorfs weibliche U19 den Uelzen Baskets in der Bezirksliga mit 37:54.

Weibliche U19 Ebstorf - Uelzen Baskets 37:54

Die Uelzener erwischten den besseren Start und setzten sich zur Halbzeit ab (12:24). Die personell geschwächten Ebstorferinnen mussten zu sechst alles geben, um den Abstand nicht zu größer werden zu lassen. Trainer Hassan Salim: „Uns fehlten frische Kräfte, um durchwechseln zu können. Klasse war, dass alle Spielerinnen gepunktet haben.“

• TuS Ebstorf: Alms (6), Burlatis (2), Knobling (9), Maseizik (9), Neuwirth (9), Odinius (2).

• Uelzen Baskets: Budde (9), Felsber (3), Fürthaler, Hospowsky, Lange (6), Meißner (7), Niebuhr (13), Paeger (2), Rosenberger (2), Schramm (2), Thielen (10).

Männliche U18 Bad Bevensen – Ebstorf 58:96

Die Ebstorfer brauchten ein Viertel, um warmzulaufen. Doch mit laufender Spielzeit konnten sich die Gäste in diesem Derby immer mehr absetzen und führten zur Pause mit 43:31. Obwohl die Bad Bevensener alle Kräfte aufboten und sogar einen französischen Austauschschüler in ihren Reihen einsetzten (Freigabe erfolgte am Spieltag; er erzielte die meisten Punkte für Bevensen), konnte TuS seinen Vorsprung in der zweiten Halbzeit erhöhen – dank einer hohen Trefferquote von Konrad Burda sowie einer konsequenten Verteidigung von Jassin Cheikh und Lucas Hendrischke. Dadurch baute Ebstorf die Tabellenführung aus. Trainer Bojan Sormaz war zufrieden: „Wir haben uns zunächst schwer getan, doch dann lief es im Spielaufbau und Abschluss immer besser.“

• TuS Ebstorf: Burda (42), Cheikh (8), Cordes (4), Hendrischke (6), Murugiah (15), Nolde, Pritzel, Rein (9), Schmidt (12).

Männliche U 14 Ebstorf I - TK Hannover 46:114

Die Gäste dominierten von Beginn an und setzten sich mit ihrer aggressiven Spielweise zur Halbzeit deutlich auf 28:57 ab. In der zweiten Spielhälfte verletzten sich die Ebstorfer Jonas Homa (Schulterprellung) sowie Jan Lukas Villette (Sehnenabriss im Finger) und mussten ausscheiden, so dass die Hannoveraner nun leichtes Spiel hatten und mit 114:46 einen Kantersieg in der Landesliga einfuhren.

Besonders bitter ist das für Villette, der im Landeskader für Niedersachsen steht und zu einer Sichtung für das Nationalteam eingeladen wurde. „Die Verletzungen haben uns praktisch das Genick gebrochen. Ich hoffe nur, dass es nicht so schwerwiegend ist“, sagte TuS-Trainer Andreas Wendler.

• TuS Ebstorf: Homa (19), Villette (15), Homa (2), Kopp (2), Mente (2), Bischoff (2), Vergin (2), Schulze (2), Niebuhr.

Neu Wulmstorf – Ebstorf 45:70

Die Gäste entwickeln sich zu einem wahren Auswärtsschreck. Bereits zur Halbzeit lagen sie mit 32:17 in Front. In der zweiten Halbzeit legten die Ebstorfer noch eine Schippe drauf und ließen dem Gastgeber keine Chance. Trainer Justus Koch lobte seine Schützlinge: „Wir haben das Spiel bestimmt und auch in dieser Höhe verdient gewonnen. Man sieht, wie sich die Mannschaft spielerisch gesteigert hat.“

• TuS Ebstorf: Bischoff (2), Horo (27), Lübbering (8), Pritzel, Schröder (6), Suderburg (6), Vergin (16), Wendt (5)

U12 Lesum – TuS Ebstorf 87:53

Ebstorf war gegen Lesum Vegesack, das zugleich die Landesauswahl der U 12 von Bremen stellt, chancenlos. Trotzdem gab sich die Ebstorfer Mannschaft nie auf, lag aber zur Pause mit 22:51 hinten. Im zweiten Abschnitt gelang es, leicht an Boden gutzumachen und das letzte Viertel ausgeglichen zu gestalten (14:14). Mit einem Drei-Punkte-Kracher für TuS ertönte die Schlusssirene. Trainer Kassem Salim: „Wir haben es Bremern schwer gemacht. Besonders unser schnelles Spiel hat ihnen gar nicht geschmeckt – Kompliment an meine Mannschaft, die ein tolles Spiel abgeliefert und wacker gekämpft hat.“

• TuS Ebstorf: Katenkamp (33), Bischoff (10), Homp (8), Hagjoviq (2), Thomsen, Villette, Knobling U10 Tostedt a.K. – TuS Ebstorf

Aufgrund mehrerer Spielererkrankungen auf Ebstorfer Seiten musste das Spiel kurzfristig abgesagt und verlegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare