Finals um die Kreismeistertitel: Die letzten Saisonentscheidungen im Uelzener Junioren-Fußball sind gefallen

Drei Endspiel-Treffer von Artur Schmidt

kl/ws/bs Bad Bevensen/Landkreis. Die letzten Entscheidungen im Kreis-Fußball sind gefallen. Am Wochenende ermittelten die Junioren der Altersklassen von der U14 bis zur U17 auf dem Sportplatz „Sandschellen“ in Bad Bevensen ihre Kreismeister.

In diesen Endspielen trafen jeweils die Herbstmeister, die anschließend in die Bezirksliga aufgestiegen sind, auf die aktuellen Kreisliga-Staffelsieger der Frühjahrsserie.

U14-Junioren JSG Wrestedt - SG Oetzen 4:0

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften ließen hochkarätige Torchancen zunächst liegen. So dauerte es auch bis zur 31. Minute, ehe Artur Schmidt das 1:0 erzielte. Nach der Halbzeit fand die JSG Wrestedt/Holdenstedt/Suderburg ihren Rhythmus. Tristan Riggert erhöhte auf 2:0 (46.). Die SG Oetzen hingegen scheiterte weiterhin an ihrer Abschlussschwäche. Mit dem Treffer zum 3:0 von Artur Schmidt (58.) war die Entscheidung gefallen. In der 67. Minute stellte abermals Schmidt mit seinem dritten Tor des Tages den 4:0-Endstand her.

U15-Junioren T. Uelzen - SG Wrestedt 2:1

Das erwähnenswert faire Finale zwischen Teutonia Uelzen und der SG Wrestedt/Wieren/Ostedt war in der ersten Halbzeit ein Duell auf Augenhöhe, in dem durch viele Unterbrechungen aber kaum Spielfluss zustande kam. Folglich ging es torlos in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang versuchten die Teutonen von Beginn an, Dominanz zu gewinnen. Nach einem langen Freistoß mit anschließendem Abwehrfehler nutzte Thur ungehindert seine Chance zum Führungstreffer (42.). Die Blau-Gelben kontrollierten mit dem Vorsprung im Rücken anschließend zwar den Ball, wirklich zwingende Chancen kreierten sie aber nicht. In der 56. Minute entschied der Schiedsrichter nach einem Rückpass auf indirekten Freistoß für Teutonia im Strafraum der SG Wrestedt. Erneut war es Thur, der sich eine Vorlage nicht entgehen ließ und auf 2:0 erhöhte.

Im Anschluss wähnten sich Uelzener vielleicht ein wenig zu sicher. Torwart Teschke musste zwei Mal im direkten Duell gegen gegnerische Angreifer retten. In der Nachspielzeit gelang der SG durch einen von Helmke verwandelten Foulelfmeter nur noch der Anschluss zum 1:2-Endstand.

U16-Junioren U. Bevensen - Uhlen-K./R. 0:4

In einem ausgeglichenen Spiel erwischte Bezirksligist Union Bevensen den besseren Start, kam aber trotz einiger Kombinationen nicht gefährlich vor das Tor der JSG Uhlen-Kickers/Ripdorf. Die Uelzener brauchten ein wenig, um sich auf den Gegner einzustellen.

Nach einer halben Stunde gelang den Kickers schließlich die Führung. Tobias Küther traf mit einem sehenswerten Kopfball ins lange Eck zur 1:0-Führung. Nur 180 Sekunden später baute Florian Schönfeld nach starker Einzelleistung und einem Doppelpass per Distanzschuss den Vorsprung zum 2:0 aus. Die Entscheidung zugunsten der Kickers ließ erneut nur drei Minuten lang auf sich warten: Timo Röper erhöhte auf den 3:0-Pausenstand.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit bekam Union Bevensen einen Strafstoß zugesprochen, konnte diesen und im Anschluss weitere gute Chance aber nicht nutzen. So verflachte die Partie zunehmend. Beide Mannschaften erspielten sich kaum noch Gelegenheiten. Kurz vor dem Abpfiff gelang dann aber Tobias Küther noch das Tor (78.) zum 4:0-Endstand.

U17-Junioren Bienenbüttel - Himbergen 3:1

Der TSV Bienenbüttel bestimmte vom Anpfiff an das Geschehen, während die SG Himbergen/Römstedt mit Kontern stets gefährlich blieb. Einen davon nutzte sie nach einem Missverständnis zwischen Torwart und Abwehrspieler. Emanuel Kien schoss zum 1:0 ein. Der TSV drückte weiter und wurde mit dem 1:1 (29.) durch Philip Schulz belohnt.

Nach der Pause tat sich lange nichts. Das Geschehen wogte hin und her, blieb aber ohne wirklich zwingende Torchancen. Als schon alles nach einer Verlängerung aussah, erzielte Lars Witt dann doch noch das 2:1 für den TSV Bienenbüttel (74.). Die SG setzte nun alles auf eine Karte und wurde durch einen Konter ausgebremst. Philip Schulz gelang der entscheidende Treffer zum 3:1-Sieg der Grün-Weißen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare