Fußball-Landesligist Teutonia Uelzen verliert Nachholspiel beim TB Uphusen mit 2:3 Toren

Dikollari macht den Unterschied

+
Till Marks (rechts) ging in Uphusen  mit großem Einsatzwillen voran, lobte Trainer Ralf Sievers.

Uphusen/Uelzen - von Bernd Klingebiel. Im letzten Auswärtsspiel der Saison hat Fußball-Landesligist Teutonia Uelzen am Mittwochabend beim TB Uphusen mit 2:3 (1:1) Toren verloren.

Die Gastgeber hatten die entscheidenden Vorteile in der Offensive, in der die Teutonen die Angreifer Samir Dikollari und David Airich nicht in den Griff bekamen. Dikollari stockte sein Konto mit zwei Treffern auf jetzt 25 auf und rückte dem in der Liga führenden Uelzener Dirk Funk bis auf drei Tore auf die Pelle. Funk konnte in Uphusen nicht mitspielen, weil er in Köln studiert.

Teutonia-Trainer Ralf Sievers: "Es war eine befriedigende Leistung meiner Mannschaft, aber das letzte Quäntchen hat gefehlt." Die Blau-Gelben verpassten mit dieser Niederlage den Sprung auf Tabellenrang vier.

Tore: 1:0 Dikollari (10.) ,1:1 Schellin (33.), 2:1 Dikollari (48.), 2:2 Marks (52.), 3:2 Airich (83.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare