Bowlingclub Uelzen: Großes Turnier zum Jubiläum

50 Cent für jeden gefallenen Strike

Uelzen. Die Kugeln sollen in großem Stil rollen: Der Bowlingclub Uelzen (BCU/vormals Intercity Bowling Club) feiert sein zehnjähriges Vereinsbestehen.

Deshalb planen die Verantwortlichen im Sommer ein dreitägiges überregionales Breitensportturnier im Atlantis Bowlingtempel Uelzen.

Außer Vereinsspielern aus ganz Norddeutschland haben auch Freizeitbowler die Möglichkeit teilzunehmen. „Wir möchten so erreichen, dass interessierte Uelzener diesen Sport schätzen lernen und Bowling in Uelzen mehr Freunde gewinnt“, erklärt BCU-Sprecher Alexander Wallroth. Natürlich würde sich der Verein auch über weiteren Zuwachs in den eigenen Reihen freuen.

Um gute Bowlingspieler aus Niedersachsen zu ködern, setzt der BCU Preisgelder aus, die durch einen Namensgeber für das Turnier sichergestellt werden könnten. Zudem plant er eine Spendenaktion. Wallroth: „Wir hoffen auf eine Uelzener Firma, die für jeden gefallenen Strike am ersten Turniertag 50 Cent spendet.“

Am Abend vor dem Finale soll eine Turnierfeier mit Teilnehmern, Gästen und Sponsoren steigen. In diesem Rahmen soll dann der Gesamtbetrag an eine regionale caritative Einrichtung im Namen des Spenders übergeben werden.

Nachdem der bisherige BCU-Kassenwart Klaus Lahmann und Pressewartin Nicole Krüger aus privaten Gründen ihre Ämter niederlegen mussten, wählten die Mitglieder mit Lutz Behn (Kassenwart) und Alexander Wallroth (Pressewart) neue Vorstandsmitglieder. Vorsitzender Martin Steiner lobte die bisherige Arbeit der ehemaligen Amtsinhaber und dankte ihnen für ihr vergangenes Engagement im Verein.

Weitere Infos zum BCU und dem Jubiläumsprogramm gibt es bei der 2. Vorsitzenden, Ricarda Köhn, unter der Telefonnummer (0 58 24) 98 51 17.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare