„Echt phänomenal“

Bundesliga-Nachwuchs in Uelzen

+
Der SV Holdenstedt (Mitte Cedric Grabow) will beim Rewe-Cup über sich hinauswachsen und die übermächtig erscheinende Konkurrenz ärgern. 

Uelzen-Holdenstedt – Der SV Holdenstedt richtet zum vierten Mal das Hallenfußballturnier um den Rewe-Cup aus. Es ist der mit Abstand am besten besetzte Budenzauber für Junioren in der Region.

„Wir sind mitten in der heißen Phase, alle Eltern und auch Sponsoren sind mit Feuereifer dabei“, erklärt Andreas Ebermann. Der Trainer des SV Holdenstedt organisiert den 4. Rewe Holly Cup für U15-Mannschaften, der am kommenden Sonntag, 6. Januar, von 10 bis etwa 17.30 Uhr in der Uelzener HEG-Halle steigen wird. Es ist erneut das am besten besetzte Juniorenturnier dieser Saison.

Schon am Sonnabend werden die Gastgeber im Holdenstedter Hof mit den Teams von RB Leipzig und des SV Meppen gemeinsam zu Abend essen (Vollkornnudeln mit Rinderbolognese), ehe die Kicker auf Gastfamilien verteilt werden.

„Sportlich wollen wir uns natürlich als Gastgeber nicht abschlachten lassen und uns bestmöglich verkaufen“, sagt Ebermann. Der SVH I bekommt es in der Gruppe A zu tun mit VfB Lübeck, FC Energie Cottbus, TSV Havelse, Eintracht Braunschweig und dem Team aus dem Jugendleistungszentrum Emsland des SV Meppen. Die Holdenstedter Zweite trifft in Gruppe B auf RB Leipzig, Holstein Kiel, FC Hansa Rostock, MTV Tb Lüneburg und den Niendorfer TSV.

Bei einer Tombola in der HEG-Halle gibt es unter anderem einen Fernseher und Originaltrikots fast aller teilnehmenden Mannschaften sowie Jerseys der Uelzener Profis Edisson Jordanov (FT’91 Düdelingen/Luxemburg) und Sören Bertram (Erzgebirge Aue/2. Bundesliga) zu gewinnen – insgesamt 17 Trikots und weitere hochwertige Preise warten auf Gewinner.

Der Hauptsponsor will in der Halle einen Obst- und Getränkestand aufbauen. Dort bekommen alle Spieler und Trainer des Turniers frisches Obst, Isogetränke und Obstsäfte gereicht. Während einer Turnierpause wird die Akrobatik-Truppe des SV Holdenstedt ihr Können zeigen.

Ebermann: „Die Planungen für 2020 beginnen gleich wieder nach dem Turnier. Wir haben schon eine Zusage von Tennis Borussia Berlin aus der U16-Bundesliga. Es ist echt phänomenal, was sich daraus entwickelt hat.“

Von Bernd Klingebiel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare