Zweite Niederlage für den Aufsteiger

Bodenteichs verkorkster Saisonstart

+
Zum Matchwinner der JSG Ebstorf/UK/Ripdorf in der Junioren-Landesliga U16 wurde Alik Saibulatov (links), der Torwart Julian Paul von der JFV Aller/Weser drei Mal überwand und mit diesem Treffer das halbe Dutzend beim 6:1-Sieg komplett machte.

fk Uelzen/Landkreis. Auch sein zweites Saisonspiel hat Juniorenfußball-Landesligist JSG Aue Bodenteich verloren: Der Auftaktniederlage in Buchholz (1:2) folgte am Sonnabend eine abermals knappe 2:3-Schlappe bei der JSG Achim/Uesen.

Lennart Williges (Mitte) Treffer zum 1:1-Zwischenstand ließ die U18 der JSG Aue Bodenteich beim Spiel in Achim auf ein Happy End hoffen, doch am Ende stand eine 2:3-Niederlage.

Ein verkorkster Auftakt für den Neuling, der dennoch unter Beweis stellte, dass er in dieser Spielklasse mithalten kann. Torhungrig zeigte sich in der Landesliga U16 die JSG Ebstorf/Uhlen-Kickers/Ripdorf, die den JFV Aller/Weser mit 6:1 wegräumte. Im Spitzenspiel der Bezirksliga U18 unterlag die JSG Wrestedt/Holdenstedt/Ripdorf dem VfL Lüneburg auf eigenem Platz mit 2:3. Kurzfristig abgesagt wurde die Partie der JSG Uelzen/Kirch. -/W. /Oldenstadt, die wegen krankheitsbedingter Ausfälle nicht bei der JSG Ilmenautal antreten konnte. Sie soll in Kürze neu angesetzt werden.

Landesliga U18 Achim/U. – Bodenteich 3:2

Die JSG Achim/Uesen legte von Beginn an ein ordentliches Tempo vor, schaffte in dieser Phase jedoch nicht den möglichen Führungstreffer. Der fiel in dem allmählich offeneren Schlagabtausch erst kurz vor dem Pausenpfiff, als sich der sonst so zuverlässige Ole Schwerin einen Fehler leistete und prompt das Gegentor kassierte. Im zweiten Durchgang dauerte es nicht lange, bis der Gleichstand erzielt war, später steuerte Neuzugang Burgdorf sogar das Führungstor bei. Aber während die Gäste nun den Faden verloren, profitierte Achim von einem Doppelschlag und holte sich seinen Vorsprung zurück. Am Ende war’s ein schmeichelhafter Erfolg.

• Tore: 1:0 (42.), 1:1 L. Williges (52.), 1:2 Burgdorf (67.), 2:2 (76.), 3:2 (77.).

Landesliga U16 Ebstorf/UK/R. - Aller/W. 6:1

Zum zweiten Mal in Folge hatte die JSG Ebstorf/UK/Ripdorf das Heimrecht auf ihrer Seite. Im Gegensatz zum Auftaktspiel gegen Titelverteidiger Heeslingen (0:3) nutzte sie es diesmal. Eine Halbzeit lang hielt die JSG Aller/Weser das Geschehen in der Waage, obwohl die Platzherren schon in der 2. Minute zur 1:0-Führung kamen. Im folgenden offenen Schlagabtausch waren sich beide Kontrahenten ebenbürtig; die beiden größten Torchancen besaßen und vergaben jedoch die Gäste. Völlig anders verlief die zweite Halbzeit, in der die Ebstorfer schnell zu weiteren Torerfolgen kamen und sich bis zum Endstand von 6:1 absetzten. Aller/Weser konnte am Ende froh sein, nicht noch deutlicher auf die Verliererstraße gedrängt worden zu sein.

• Tore: 1:0 Milling (2.), 2:0 Tunc (43.), 3:0 Saibulatov (HE/43.), 4:0 Röper ((FE/50.), 4:1 (52.), 5:1 Saibulatov (58.), 6:1 Saibulatov (76.).

Drochtersen – Suderburg 2:3

Nach dem dritten Spiel und dem ersten Sieg der Saison kann der Start der JSG Suderburg/Holdenstedt als gelungen bezeichnet werden. Es war in Drochtersen keine schöne, aber umkämpfte und hektisch geführte erste Halbzeit, in der den Gästen früh die Führung gelang. Nach dem Seitenwechsel (2:2) steigerten sich die Platzherren deutlich und hatten gleich mit einem Pfostenkopfball Pech. Danach wurde die JSG geradezu eingeschnürt, hielt jedoch ihr Tor sauber und setzte durch Jordanov und Teßmann gute Konterchancen entgegen. Die Entscheidung fiel ebenfalls per Konter, erneut Chluba schloss ihn zum glücklichen 2:3 ab.

• Tore: 0:1 Chluba (8.), 1:1 (22.), 1:2 Schenk (26.), 2:2 (40.), 2:3 Chluba (67.).

Bezirksliga U18 Wrestedt/H./R. - Lüneb. 2:3

Ohne Treffer gibt sich Toni Gruner (links) von der Bezirksliga U18 nur selten zufrieden, auch beim 2:3 gegen den VfL Lüneburg war er neben einem Lattenschuss mit einem Treffer für die JSG Wrestedt/Holdenstedt/Ripdorf erfolgreich. Hier allerdings holt ihn der Lüneburger Falah Hilo ziemlich unsanft von den Beinen.

Wrestedts Torjäger Toni Gruner sorgte schon unmittelbar nach dem Anstoß für den ersten Aufreger: Aus 16 Metern zog er ab, hatte aber Pech, dass der Ball von der Querlatte zurück ins Feld prallte und auch von keinem Mannschaftskameraden ins Tor befördert wurde. Niemand konnte ahnen, dass dies schon der einzige Höhepunkt der ersten Halbzeit gewesen sein sollte, mehr ließ der spielerisch stärkere VfL Lüneburg nicht zu. Auch im Angriff hatten die Gäste mehr zu bieten, es war gut anzusehen, wie sie die JSG-Abwehr ein ums andere Mal in Verlegenheit brachten. Die daraus resultierende Ausbeute konnte sich ebenfalls sehen lassen. Drei Treffer des VfL sorgten dafür, dass die Begegnung beim Pausenpfiff fast schon entschieden schien.

Aber es folgte eine zweite Halbzeit, in der die Platzherren weitaus stärker auftraten und die Lüneburger mächtig unter Druck setzten. Zunächst schloss Gruner einen Alleingang gegen ein halbes Dutzend VfL-Spieler erfolgreich ab und ließ ein Fünkchen Hoffnung glimmen. Als wenig später nach einer Ecke Oldag volley zum 2:3 traf, hatte es der Kreisvertreter wieder in den Händen, als Sieger vom Platz zu gehen, doch dazu reichte es trotz deutlicher Vorteile nicht mehr – 2:3!

• Tore: 0:1 (12.), 0:2 Boehnke (Eigentor/24.), 0:3 (30.), 1:3 Gruner (52.), 2:3 Oldag (54.).

Bezirksliga U15 Drochtersen – T. Uelzen 0:1

Zumindest vorübergehend haben sich die Uelzener Teutonen an die Tabellenspitze der Bezirksliga U14 gesetzt. Schützenhilfe dazu leistete unfreiwillig die gastgebende SV Drochtersen/Assel, die aus ihrem Heimvorteil keine entscheidende Hilfe schöpfte und sich mit 0:1 geschlagen geben musste. Beide Mannschaften lieferten sich eine gutklassige Auseinandersetzung, in der sie sich absolut ebenbürtig waren. Ein Unentschieden hätte dem Gezeigten am besten entsprochen. Doch es kam anders: Wenige Minuten vor dem Abpfiff verwandelte Behns einen Freistoß zum Siegtreffer.

• Tor: 0:1 Behns (62.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare