Rückkehr zur Reitnormalität mit 26 Dressur- und Springprüfungen

Hochklassiges Brockhöfer Sommer-Reitturnier mit bis zu 250 Zuschauern

Eine Reiterin sitzt auf einem Pferd im Dressurviereck.
+
Bei dem dreitägigen Reitspektakel gibt es 26 Dressur- und Springprüfungen der Klasse A** bis zur schweren Klasse S, in der auch Lokalmatadorin Frauke Niemann-Laue dabei ist.

Es ist der langersehnte Start in die Freiluftsaison: Beim Brockhöfer „Sommer-Turnier“ gibt es von Freitag bis Sonntag drei Tage hochklassigen Pferdesport.

Brockhöfe - Auf Basis der Erfahrungen aus den beiden Turnierveranstaltungen unter Corona-Bedingungen im Jahr 2020 möchten die Verantwortlichen des Reit- und Fahrvereins Brockhöfe um die Vereinsvorsitzende Elke Schäfer-Venske mit dem sportlichen Event insbesondere den Reit- und Pferdesport in der Region unterstützen und zu einer gewissen Normalität zurückführen.

Im Gegensatz zum Vorjahr werden an diesem Wochenende bis zu 250 Zuschauer erlaubt sein. Sie müssen sich jedoch an die Corona-Regeln halten (siehe Extrakasten).

Damit auch alle anderen Reitsportfans nicht zu kurz kommen, überträgt die Internetplattform „Clipmyhorse“ als der Marktführer der Live-Pferdesport-Veranstaltungen live aus Brockhöfe unter www.clipmyhorse.tv/.

In 26 Dressur- und Springprüfungen der Klasse A** bis zur schweren Klasse S freuen sich die Verantwortlichen des RFV Brockhöfe auf die mit 1200 Nennungen mehr als gut gefüllten Starterfelder, in denen auch diverse Reiter des ausrichtenden Reitvereins und aus dem Kreisreiterverband Uelzen bis zu den schweren Klassen „S“ in Dressur und Springen am Start sind.

Los geht es am Freitag ab 7 Uhr beim „Youngster-Tag“ unter der Schirmherrschaft des Pferdezuchtvereins Uelzen auf dem Dressur- und Springplatz sowie der Dreiecksbahn mit den Jungpferdeprüfungen. Neben den Dressur- und Springpferdeprüfungen wird es dort erstmalig Musterungen für Spring- und Dressurstuten für den Hannoveraner Sporttest geben. Der Endring findet jeweils im Anschluss an die jeweiligen Prüfungen statt.

Höhepunkte am Freitag sowie an den Wochenendtagen sind die Prüfungen der schweren Klasse S in Dressur (bis S*** - Prix St. George, St. Georg Special und Intermediaire II) und Springen (Punktespringen- und Springprüfungen S*) am Sonnabend- und Sonntagnachmittag.

Dabei konnten die Verantwortlichen viele treue Freunde und Sponsoren gewinnen, die trotz angespannter wirtschaftlicher Lage erneut die Veranstaltung unterstützen.

Der Reit- und Fahrverein Brockhöfe und die gastgebende Familie Niemann-Laue stehen ausdrücklich zum bestmöglichen, verantwortungsvollen Umgang mit der Corona-Pandemie und appellieren an die Mitwirkenden, sich im Sinne des Pferdesports vorbildlich zu verhalten, um ein positives Vorbild zu geben.

„Wir freuen uns auf drei Tage hochklassigen Dressur- und Springpferdesport bei hoffentlich bestem Brockhöfer Wetter und idealen Wettkampfbedingungen auf der Reitanlage Niemann-Laue“, frohlockt die RFV-Vorsitzende Elke Schäfer-Venske.

Infos: www.rfvbrockhöfe.de, www.meldestellebartels.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare