Fußball – Bezirksliga: MTV muss gegen Bodenteich siegen

Barums „kleines Finale“

+
Um verdammt wichtige Punkte kämpft der MTV Barum um Sebastian Schoß (rechts). Die Situation kennt der TuS Bodenteich (Timo Westerfeld) gut, er musste in der letzten Saison lange um den Klassenerhalt bangen.

Barum/Bodenteich – Für die einen geht’s um die Existenz in der Fußball-Bezirksliga, für die anderen um Punkte zum Durchatmen.

Im Nachholspiel empfängt Schlusslicht MTV Barum am Donnerstag (14 Uhr) den TuS Bodenteich zum Kreis-Duell.

Endspielstimmung

Personell wird es beim gastgebenden MTV wieder etwas besser aussehen. Das wird auch wichtig sein, denn laut Barums Co-Trainer Waldemar Braun steht „für uns ein kleines Finale“ an. Sein Team sei zum Siegen verdammt. Egal wie.

Dennoch hat Braun eine Marschroute vorgegeben, Versteckspielen ist nicht mehr bei den Blau-Weißen. „Wir müssen nach vorn spielen, dürfen uns nicht mehr hinten reinstellen“, betont er. Mit Bodenteich erwartet Braun eine Mannschaft, die „ein unangenehmer Gegner“ ist. Die Vorfreude im MTV-Lager ist groß, der Wille zum Siegen enorm: „Derbys machen immer Spaß. Da will keiner verlieren.“ Und mit drei Punkten würde das Schlusslicht wieder auf einem Nichtabstiegsplatz landen, vorausgesetzt Wendisch Evern verliert zeitgleich bei Über-Team Breese-Langendorf. Braun: „Erstes Ziel muss sein, vor Wendisch, Lüchow und Ochtmissen zu landen.“

Mitgefühl für Barum

TuS-Trainer Volker Dollase empfindet Mitgefühl mit den Gastgebern: „Ich gönne dem Verein nur das Beste. Da arbeiten ganz liebe Leute, da ist viel Herzblut dabei.“ Er selbst kann sich gut in die Lage versetzen. Bodenteich dort erst im Frühjahr das Abstiegsschicksal, Blau-Weiß rettete sich aber besonders über die Mentalität.

Nun sieht es etwas entspannter aus. „Punktemäßig ist das okay. Mit dem Auftreten des Teams sind wir zufrieden“, lobt Dollase. Aber in Barum müssen Punkte her: „Wenn wir es nicht erfolgreich gestalten, muss man schon ein wenig nach unten gucken.“ Auf die Tabellensituation komme es in einem Derby zudem nicht an. „Barum wird uns alles abverlangen“, glaubt Dollase, der diese Saison bislang alle vier gespielten Kreis-Duelle verlor: „Es wird Zeit...“

VON ROUVEN PETER

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare