JSG Aue Bodenteich und SG Wrestedt/Holdenstedt/Ripdorf stehen am Wochenende vor lösbaren Aufgaben

Aufstieg in die Landesliga heißt das Ziel

fk Uelzen/Landkreis. Weiterhin steht der Aufstieg in die Jugend-Landesliga für die beiden Kreisvertreter der Bezirksliga U17 im Blickpunkt, wobei die JSG Aue Bodenteich die bessere Ausgangsposition als die SG Wrestedt/R. /H. besitzt.

Siege sind beiden Mannschaften am Sonnabend zuzutrauen, in Apensen (JSG Aue) wird es aber möglicherweise schwieriger werden als im Heimspiel gegen Biber (SG).

Bezirksliga U18 Gellersen – Bienenbüttel

In der Auseinandersetzung mit der gastgebenden JSG Gellersen muss der TSV Bienenbüttel aufpassen, nicht noch eine Position weiter nach unten abzurutschen – wenn er verlieren würde, übernimmt er nämlich sogar die ,,Rote Laterne“ und gerät in höchste Abstiegsgefahr. Die Bienenbütteler wissen also, dass sie sich in eine sehr ernste Tabellensituation manövriert haben und mit einem Auswärtssieg über Gellersen unbedingt punkten müssen. Aber auch dieser Gegner darf nicht unterschätzt werden, er wird am Sonnabend (15 Uhr) durch die Chance, die Schlussposition vielleicht verlassen zu können, mächtig motiviert sein.

Bezirksliga U17 (Aufstieg) Apensen - Bodenteich

Mit dem 2:0-Erfolg am Vorsonntag über Wrestedt hat sich die JSG Aue Bodenteich wieder in eine aussichtsreiche Position geschossen, die sollte beim Tabellenletzten JSG Apensen auf keinen Fall aufs Spiel gesetzt werden. Die Bodenteicher brauchen am Sonnabend (11 Uhr) unbedingt die drei Punkte, um engen Kontakt zur Dreiergruppe zu halten oder herzustellen. Auf keinen Fall darf das Schlusslicht unterschätzt werden, denn das war möglicherweise schon im Hinspiel im Waldstadion (1:1) der Fall.

Wrestedt/H./R. - Biber

Wertvollen Boden im Aufstiegsrennen hat die SG Wrestedt/H./R. am Vorsonntag durch die 0:2-Schlappe im Bodenteicher Waldstadion eingebüßt, nun braucht die Mannschaft ein möglichst makelloses Restprogramm. An den JFV Biber haben die Platzherren gute Erinnerungen, denn in der Hinrunde gelang ihnen ein erstaunlich glatter 5:2-Erfolg. Auch auf heimischem Boden hilft vermutlich nur ein Sieg weiter, der am Sonnabend (16 Uhr) auch keineswegs überraschen würde.

Bezirksliga U17 (Abstieg) Mechtersen – Ebstorf

Im Hinspiel enttäuschte der TuS Ebstorf mit einer 1:3-Niederlage gegen die JSG Mechtersen, nun geht es für die Rot-Weißen nur noch darum, den Abstieg in die Kreisliga durch ein paar ordentliche Ergebnisse ein wenig zu versüßen. Aber auch in Mechtersen wird es sehr schwer werden, zumal die gastgebende JSG noch den Klassenerhalt im Blick hat. Da wäre es schon eine Überraschung, wenn die Ebstorfer am Sonnabend (16 Uhr) punkten würden.

Breselenz – Wipperau

Immer noch ohne Punktgewinn läuft die JSG Wipperau der Konkurrenz hinterher, einziges verbliebenes Ziel nach sieben von zehn Begegnungen ist ein kleines Erfolgserlebnis. Aber davon wird die Mannschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit vergeblich träumen, nachdem es schon auf eigenem Platz in Oetzen eine bittere 1:7-Schlappe zu verdauen gab. In Breselenz ist am Sonnabend (16 Uhr) ein ähnliches Ergebnis zu befürchten, denn der Tabellenzweite will auf keinen Fall den Klassenerhalt in Gefahr bringen.

Bezirksliga U16 (Abstieg) Ilmenautal – Scharnebeck

Beide Mannschaften sehen noch Chancen, den zweiten Tabellenrang zu erklettern, ihr Rückstand auf Allertal beträgt nur einen bzw. zwei Punkte. Ein Sieg in diesem Verfolgerduell wird wohl die Voraussetzung für den angestrebten Klassenerhalt sein, dabei gelten die Ilmenauer trotz ihrer 1:2-Hinspielniederlage als leicht favorisiert. Das um Längen bessere Torverhältnis spricht am heutigen Freitag (18 Uhr) trotzdem für einen Gastgebersieg in Melbeck.

Holdenst./B./S. - Allertal

Mit der FJSG Allertal verbindet die JSG Holdenstedt/B./S. schmerzhafte Erinnerungen, denn im Auswärtsspiel war sie absolut chancenlos und unterlag mit 0:5. Aber am Vorsonnabend präsentierte sich der Kreisvertreter von einer weitaus besseren Seite, immerhin trotzte er dem Spitzenreiter JFV Borstel ein erstaunliches 2:2-Unentschieden ab. Mit einer solchen Leistung könnte er am Sonnabend (16 Uhr) vermutlich auch die Allertaler vor eine echte Prüfung stellen.

Bezirksliga U14 Teut. Uelzen – Heidmark

Die Uelzener Teutonen würden sich in der Begegnung mit der FSG Heidmark liebend gern für die torreiche Niederlage (3:6) auf gegnerischem Platz revanchieren, kommen allerdings am Sonnabend (14 Uhr) im heimischen Sportpark nicht über die Rolle des Außenseiters hinaus. Die Generalprobe für diese Partie kann man als gelungen bezeichnen, das torlose Unentschieden ist ein respektables Ergebnis. Sind die Blau-Gelben gut aufgelegt, müssen sie auch diesmal nicht leer ausgehen.

Ilmenautal – Holdenstedt

Laurids Appelt (JSG Holdenstedt/B./S.) will mit seinem Team auch gegen Ilmenautal hoch hinaus.

Einen einzigen Punkt hat die JSG Ilmenautal in ihren erst sechs Spielen auf die Habenseite gebracht, aber auch die JSG Aue Holdenstedt hat sie in Schwierigkeiten gebracht und im Bodenteicher Waldstadion nur mit 0:1 verloren. Das ändert aber nichts an der Rollenverteilung: Die besseren Siegchancen bringt die JSG Aue in diesen Vergleich mit, sie sollte sich am Sonnabend (15.30 Uhr) auch in Deutsch Evern behaupten können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare