Regionsoberliga: TuS Ebstorf kassiert dritte Heimpleite in Folge / TVU remis

Auch zu Hause läuft es nicht

+
In der schwierigen Schlussphase hielten vor allem die Tore von Inga Dittberner den TVU im Spiel.

cf Uelzen/Ebstorf. Auch in eigener Halle geht derzeit nichts für die Handballfrauen des TuS Ebstorf. Der Regionsoberligist verlor die dritte Partie in Folge vor eigenem Publikum und bleibt stark abstiegsgefährdet.

Der TV Uelzen brachte einen Teilerfolg von der HSG Adelheidsdorf/Wathlingen mit und rangiert aktuell auf dem 2. Tabellenplatz.

Regionsoberliga Frauen

HSG Adelheidsdorf/Wathlingen- TV Uelzen 20:20 (11:12 )

Erst vor zwei Wochen war der TVU in Wathlingen zu Gast und schied bei der HSG im Wettbewerb um den Regionspokal unglücklich aus. Und diesmal musste die Mannschaft mit einem ausgedünnten Kader antreten, zudem waren mit Andreas Gundlach und Franziska Marrek zwei Spielerinnen angeschlagen. Der verhinderte Trainer Maurice Maus wurde von Ulf Dittberner an der Seitenlinie vertreten.

Die Partie war von Beginn an offen, die Führung wechselte ständig. Die Uelzener Deckung stand sehr stabil, nur im Angriff nutzte das Team die sich bietenden Chancen nicht konsequent.

Nach dem Seitenwechsel stand dem TVU nur noch eine Auswechselspielerin zur Verfügung, denn Marrek fiel jetzt verletzt aus. Und zu Beginn der zweiten Halbzeit kamen die Gastgeberinnen besser ins Spiel, lagen zur Mitte mit 15:13 vorn. Doch der Kampfgeist blieb dem Kreisvertreter treu, der wieder mit 17:16 in Führung ging.

Die letzten zehn Spielminuten verbrachten die Uelzenerinnen fast ausnahmslos in Unterzahl. In dieser Phase war es Inga Dittberner, die die Mannschaft mit ihren Treffern im Spiel hielt. Knapp zwei Minuten vor dem Ende dann die erneute Führung der HSG (20:19) – aber der TVU konnte nochmal nachlegen und sicherte sich immerhin einen Punkt.

• TV Uelzen: Schwerter, Dittberner (6), Urban (5/1), Warnecke (3), Marrek und Gundlach (je 2), Steckelberg (1), Thomsen, Krampitz.

TuS Ebstorf – TVV Neu Wulmstorf 19:24 (9:13)

Auch die dritte Heimpartie in Folge endete für den TuS Ebstorf mit einer Niederlage. Und damit steckt der Kreisvertreter weiterhin im Tabellenkeller fest.

Die Partie gegen den aktuellen Tabellenvierten aus Neu Wulmstorf begann ordentlich für die Gastgeberinnen. Nach knapp einer Viertelstunde hatten sie erstmals eine Zwei-Tore-Führung herausgespielt. Das war allerdings nur von kurzer Dauer – die Gäste waren schnell wieder dran. Nach einem 9:9-Zwischenstand hatte der TuS dann seine wohl schlechteste Phase und kassierte bis zur Pause noch vier Gegentreffer in Folge.

Zwar musste Ebstorf unmittelbar nach Wiederbeginn noch das Tor zum 9:14 wegstecken, dann aber war er am Drücker und glich zum 14:14 aus. Die Aufholjagd hatte Kraft gekostet. Die Gäste stellten schnell den alten Abstand wieder her und gingen schließlich als deutlicher Sieger hervor.

• TuS Ebstorf: Benecke, Hermstrüwer, Hohls (8), Unger (5), Hartig (3), Schartner (2), Kudritzki (1), Behlke, Fricke, Pein, Greibaum, Neumann, Helms.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare