Oberligist TuS Ebstorf lässt dem Tabellendritten Braunschweig keine Siegchance

Alipiev punktet aus der Distanz

Oft nur durch Fouls zu stoppen: Hassan Salim (vorn). Foto: B. Klingebiel

jh/kl Ebstorf.

Der Aufsteiger rollt das Feld von hinten auf: Mit einem 85:76-Heimsieg über den Tabellendritten SG Braunschweig III haben sich die Oberliga-Basketballer des TuS Ebstorf in Position gebracht und dürfen bei günstiger Konstellation nun vorsichtig mit einem Durchmarsch in die 2. Regionalliga liebäugeln.

Denn die Leistungskurve des Teams von Trainer Marian Thede zeigt von Spiel zu Spiel deutlich nach oben. Zudem feierten nach den Neuzugängen Christopher Thompson und Bojan Sormaz am Samstagabend zwei weitere Verstärkungen ihre Saisondebüts (AZ berichtete): Andrian Alipiev, ein extrem wurfstarker Flügelspieler aus Bulgarien, sowie Merten Scholz, der schon früher als Jugendlicher für Ebstorf und Bad Bevensen in der Regionalliga spielte.

Mit diesen leistungsstarken Akteuren, offensiv wie defensiv, startete der TuS furios in die Partie. Er verteidigte stark und verzeichnete einige Ballgewinne. Vorn bewegten die Ebstorfer den Ball exzellent und suchten stets den freien Mann; vorzugsweise war dies Thompson unter dem Korb oder Alipiev aus der Distanz. Aufbauspieler Sormaz sowie der nach Verletzung überraschend doch aufgebotene Andreas Wendler ordneten das Spiel und übten immer wieder Druck auf die Braunschweiger Verteidigung aus. Der Lohn war eine 10:2-Führung. Einziges Manko: Die Gastgeber ließen viele Punkte liegen, während die SG in Korbnähe sicher traf und das Ergebnis permanent offen hielt (Halbzeit 46:44, drittes Viertel 66:60).

Gegen Ende der Partie aber setzte sich die individuelle spielerische Überlegenheit der Ebstorfer deutlich durch. Sormaz, Thompson, Alipiev und Hassan Salim konnten oft nur durch Fouls gestoppt werden und erzielten in dieser Phase wichtige Punkte. So fiel der Endstand von 85:76 letztlich noch viel zu niedrig aus.

Schon am kommenden Sonnabend, 19.30 Uhr, bietet sich dem TuS Ebstorf im Auswärtsspiel gegen den SC Weende-Göttingen die Möglichkeit, in der Tabelle weiteren Boden gutzumachen und zu den Gastgebern aufzuschließen.

• TuS Ebstorf (Punkte): Christopher Thompson (25), Andrian Alipiev (19), Bojan Sormaz (15), Julian Heusermann (8), Andreas Wendler (6), Hassan Salim (6), Tim Skoeries (4), Justus Koch (2), Hussein Salim, Merten Scholz, Konrad Burda, Torsten Jäger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare