Kein Test in Celle / Am Mittwoch gegen Römstedt

Absage: Teutonia muss wieder warten

Zurück im Training, Comeback zum Ligaauftakt gegen den TSV Etelsen möglich: Teutonias Nico Tiegs (links). Foto: B. Klingebiel

kl Uelzen. Teutonia Uelzen und die Testspiele – ein Kapitel für sich. Wie schon mehrfach während der Hinrunde, muss der Fußball-Landesligist auch zum Start ins neue Jahr eine kurzfristige Absage hinnehmen.

Die für den morgigen Sonnabend geplante Partie beim Oberligisten TuS Celle FC ist witterungsbedingt gestrichen worden.

Am extra wegen der nun geplatzten Partie vorverlegten Trainingsauftakt aber ändert sich nichts, erklärt Torben Tutas trotzig. Der neue Cheftrainer der Blau-Gelben bittet seine Mannen heute Abend zu einer ersten lockeren Einheit. Am morgigen Sonnabend geht es für die Teutonen statt zum Testspiel dann erneut aufs Trainingsgelände.

Daniel Maaß (Grippe) wird dabei vermutlich fehlen, während Neuzugang Azad Karamac erstmals mit der Mannschaft auf dem Rasen üben wird. Nico Tiegs hat seine Leidenszeit überstanden. Der Sechser hatte sich im August am Knie verletzt und musste operiert werden. Tiegs läuft mittlerweile und absolviert Kraftübungen. Er kann auf ein Comeback zum Ligastart am 9. März in Etelsen hoffen.

Am kommenden Mittwoch, 29. Januar, nimmt Teutonia dann den nächsten Anlauf für ein Testspiel. Gegner im Sportpark (19 Uhr) ist Kreisligist MTV Römstedt. Zwei Tage später (31. Januar, 19.30 Uhr) geht es auf Kunstrasen gegen den gastgebenden SV Munster. Und am Mittwoch, 5. Februar, steht eine Partie gegen die U19 des Lüneburger SK von Ex-Teutonia-Trainer Achim Otte auf dem Plan.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare