internationales Jugendturnier an Pfingsten 2022

Juniorenfußballer aus aller Welt zu Gast in Ebstorf

Juniorenfußballer bei der Begrüßung vor dem Anpfiff
+
Ein XXL-Fußballturnier: An Pfingsten 2022 steigt beim TuS Ebstorf das Internationale Fußballturnier. Mehrere Uelzener Sportvereine haben ihre Hilfe angeboten. Sie stellen Plätze und Hallen zur Verfügung.

Über Pfingsten 2022 werden 700 bis 800 Kicker aus ganz Deutschland und bis zu neun Nationen zum internationalen Jugend-Fußballturniers nach Ebstorf kommen. Top-Teams aus Griechenland, Polen, Tschechien und aus dem Senegal sollen zehn Tage vorher anreisen.

Ebstorf – Uelzener Mannschaften in den Altersklassen U13, U15 und U17 können ebenfalls an den zwei Turniertagen am Pfingstsonnabend und -sonntag dabei sein. Die Obergrenze liegt bei 40 Teams.

Erste Zusagen umliegender und ausländischer Mannschaften liegen vor. Mehrere Uelzener Sportvereine haben ihre Hilfe angeboten. Und es gibt einen prominenten Schirmherren. Die Vorbereitungen für das Internationale Fußballturnier „Jugend spielt für Europa“ laufen beim TuS Ebstorf bereits auf Hochtouren. Es wird über Pfingsten 2022 zu einer echten Herausforderung für den Klosterflecken werden, der aufgrund seiner schönen Lage in der Lüneburger Heide und vielfältigen sportlichen Anlagen als Austragungsort des internationalen Jugend-Fußballturniers ausgewählt worden ist (AZ berichtete).

TuS-Jugendobmann Dennis Korn hatte nicht nur die Idee zur Bewerbung für die Veranstaltung, sondern kann sich jetzt auch über die Unterstützung durch die Vereine TSV Wriedel, SC Kirch-/Westerweyhe, MTV Barum und SV Natendorf freuen. „Es ist toll, dass so viel Hilfe aus der Umgebung kommt. Das zeigt die gute Zusammenarbeit im Sport! Bei der großen Anzahl der Teilnehmer sind die Bereitstellung der weiteren Plätze und Hallen in der nahen Umgebung ein Geschenk“, freut sich Korn über die Unterstützung umliegender Vereine.

Zugesagt haben bisher regionale Mannschaften wie der MTV Treubund Lüneburg, VfL Lüneburg und die JSG Wriedel/Gerdau/Böddenstedt. Dazu kommen die bisherigen Buchungen von vier internationalen Teams: FK SAN-JV Sumperk (Tschechien), Apollon Larisa (Griechenland), Kalmar FF (Schweden) und AS Dakar (Senegal).

Besondere Freude herrscht bei den Ebstorfer Verantwortlichen über die Zusage aus dem niedersächsischen Ministerium für Inneres und Sport. Minister Boris Pistorius habe die Übernahme der Schirmherrschaft für die Veranstaltung erklärt. Heiko Senking, Vorsitzender des TuS Ebstorf und amtierender Bürgermeister des Klosterfleckens, hatte um Ausübung dieses nicht alltäglichen Amtes gebeten. „Es macht mich sehr stolz, dass die Leistung des im Hintergrund sehr aktiven Vorbereitungsteams besonders gewürdigt wird und die Veranstaltung dadurch noch einen bedeutenderen Stellenwert erhält. Die Würdigung des europäischen Gedankens ist auch im Landkreis Uelzen wichtig“, erklärt Senking.

Über Pfingsten 2022 werden 700 bis 800 Fußballer aus ganz Deutschland und bis zu neun Nationen nach Ebstorf kommen. Top-Teams aus Griechenland, Polen, Tschechien und aus dem Senegal sollen zehn Tage vorher anreisen. Uelzener Mannschaften in den Altersklassen U13, U15 und U17 können ebenfalls an den zwei Turniertagen am Pfingstsonnabend und -sonntag dabei sein. Die Obergrenze liegt bei 40 Teams. mb

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare