1. az-online.de
  2. Sport
  3. Lokalsport Uelzen

TVU-Handballer wie im Rausch: Riesen-Spektakel beim 42:21-Sieg gegen Edemissen/Uetze

Erstellt:

Von: Arek Marud

Kommentare

Ein Handballer wirft am Kreis aufs Tor.
Immer einen Schritt schneller: Der TV Uelzen führte Edemissen/Uetze vor (am Ball Stefan Trieglaff). © Zapieranski

Die Handballer des TV Uelzen sorgen weiter für Furore. Der Landesliga-Spitzenreiter bot beim 42:21-Heimsieg gegen HSG Nord Edemissen/Uetze ein Riesenspektakel.

Uelzen – Langsam wird’s unheimlich. Mit 21 Toren Differenz fegten die „Black Owls“ den Tabellenachten aus der HEG-Halle und bauten ihren Vorsprung an der Tabellenspitze auf drei Zähler aus. Die Mannschaft spielte von der ersten Minute an im Stile einer absoluten Spitzenmannschaft und überrollte den Gegner förmlich mit dem bedingungslosen Tempospiel. „Das war für Edemissen einfach zu schnell. Wir sind komplett auf dem Gaspedal geblieben“, zeigte sich Uelzens Trainer Maurice Maus von seiner wie im Rausch spielenden Mannschaft tief beeindruckt.

Schon nach 14 Minuten stand es 10:2. Nach dem 19:9-Pausenstand schraubten die Gastgeber das Ergebnis weiter nach oben. Sehr zur Freude der rund 300 Zuschauer, die das Team in der HEG-Halle nach vorne peitschten. Acht Minuten vor Schluss führte der Tabellenführer in der absolut einseitigen Partie mit 37:18. In dieser Form mausert sich der TVU immer mehr zu einem echten Meisterschaftskandidaten.

Auch interessant

Kommentare