Uelzener Fußball-Landesligisten mit Kontrastprogramm:

1:4, 4:1 - Bodenteich verliert, Teutonia siegt

+
Bodenteichs Rathwan Al Radi (rechts) im Zweikampf mit dem Meckelfelder Patrick Oliveita Vilela.

Bad Bodenteich/Verden/Uelzen - von Bernd Klingebiel. Die Situation für den TuS Bodenteich in der Fußball-Landesliga wird ungemütlicher. Nach einer überraschend deutlichen 1:4-Heimniederlage am Sonntag gegen den Mitaufsteiger TV Meckelfeld rutschte das Team auf den 11. Tabellenplatz ab und fiel so ganz nebenbei erstmals in dieser Saison hinter Teutonia Uelzen zurück. Die Blau-Gelben gewannen ihrerseits mit 4:1 (2:1) beim Tabellenvorletzten FC Verden 04  und schoben sich auf Rang fünf vor.

Bodenteichs Trainer Daniel Fleischer sah an seinem 36. Geburtstag nach einer torlosen ersten Halbzeit einen enttäuschenden zweiten Durchgang seiner Mannschaft, die sich durch eine Ampelkarte für Ole Hinrichs (69.) zusätzlich schwächte. Fleischer: "Es fehlte irgendwie der Wille, auch nach dem Rückstand an einen Sieg zu glauben."

• Tore:  0:1 Frärks (54.), 1:1 Lühr (58.), 1:2 Willms (61.), 1:3, 1:4 Kaval (66., 90.); Gelb-Rot: O. Hinrichs (69./Bodenteich).

Teutonia musste bis zum 3:1 um den vollen Erfolg kämpfen, weil Verden geschickt auf die Fehler der Gäste lauerte. Der eingewechselte  Alexander Gertig  stellte mit seinem ersten Landesliga-Tor die Weichen endgültig auf Sieg und legte gleich noch einen weiteren Treffer zum 4:1-Endstand drauf. Trainer Benjamin Zasendorf: "Der Sieg ist auch in der Höhe verdient, wir hatten deutlich mehr vom Spiel."

• Tore:  1:0 Füst (20.), 1:1 Maaß (23.), 1:3 Trowitzsch (34.), 1:3, 1:4 Gertig (75., 85.).

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare