Wegen Coronavirus-Pandemie

Starttermin der Tour de France offenbar wieder in Gefahr

Wegen der Coronavirus-Pandemie wurde die 107. Tour de France bereits in den August verschoben. Foto: Pa Wire/PA Wire/dpa
+
Wegen der Coronavirus-Pandemie wurde die 107. Tour de France bereits in den August verschoben. Foto: Pa Wire/PA Wire/dpa

Paris (dpa) - Der bereits auf Ende August verschobene Start der Tour de France ist wegen der Coronavirus-Pandemie offenbar wieder in Gefahr.

Premierminister Édouard Philippe sagte in einer Rede vor der Nationalversammlung, dass große Sportveranstaltungen mit mehr als 5000 Teilnehmern nicht vor September stattfinden könnten. Die 107. Frankreich-Rundfahrt wurde erst am 15. April um zwei Monate nach hinten verlegt und sollte nun vom 29. August bis zum 20. September ausgetragen werden. Explizit auf den Radsport ging Philippe bei seinen Ausführungen allerdings nicht ein.

Sollten die Beschränkungen tatsächlich auch Anwendung auf das bedeutendste Radrennen der Welt finden, wäre der Starttermin kaum mehr zu halten - auch nicht als Rennen ohne Zuschauer. Denn allein schon der Tour-Tross mit Fahrern, Teammitgliedern, Verantwortlichen, Journalisten und Sicherheitskräften umfasst mehrere tausend Personen. Dazu hatte Tourchef Christian Prudhomme eine sogenannte Geister-Tour stets abgelehnt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare