1. az-online.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Snowboard bei Olympia: Große Enttäuschung für deutsche Alpin-Boarder, Ledecka holt wieder Gold

Erstellt:

Von: Tobias Ruf

Kommentare

Snowboard: Ramona Hofmeister auf der olympischen Strecke.
Snowboard: Ramona Hofmeister auf der olympischen Strecke. © picture alliance/dpa | Angelika Warmuth

Im Snowboard bei Olympia 2022 wollten die alpinen Snowboarder aus Deutschland ihrer Favoritenrolle gerecht werden. Der Wettkampf endete mit großen Enttäuschungen. Ramona Hofmeister, Carolin Langenhorst und Stefan Baumeister verpassten eine Medaille klar.

Peking/Zhangjiakou - Die alpinen Boarder haben im Snowboard bei Olympia 2022 in Peking nur eine Medaillenchance. Am Dienstag stand der Parallel-Riesenslalom auf dem Programm und endete mit langen Gesichtern im deutschen Lager.

Drei konkrete Medaillenchancen hatte Snowboard Germany ins Rennen geschickt. Stefan Baumeister scheiterte in der Qualifikation, für Ramona Hofmeister und Carolin Langenhorst war nach dem Viertelfinale der Parallel-Riesenslalom bei Olympia vorbei.

„Mein Traum ist geplatzt. Ich war nervöser als sonst, es war einfach nicht mein Tag heute. Heute Morgen habe ich mein Handy verloren, dann das Chaos im Achtelfinale“, sagte Ramona Hofmeister im Ziel. Sie war bedient.

Snowboard bei Olympia: Ledecka und Karl holen Gold

„Ich habe zu wenig Schwung in die letzten Tore mitgenommen und habe es vermasselt. Ich werde das verarbeiten und nach vorne blicken“, fasste Carolin Langenhorst zusammen.

Olympiasieger wurden Ester Ledecka aus Tschechien und Benjamin Karl aus Österreich. Silber holten Tim Mastnak aus Slowenien und Daniela Ulbing aus Österreich. Bronze ging an Gloria Kotnik aus Slowenien und Victor Wild aus Russland.

Snowboard bei Olympia: Das Rennen im Liveticker

Rennen: Karl macht im Mittelteil einen schweren Fehler, aber auch Mastnak patzt. Karl kämpft sich zurück und ist Olympiasieger!

Rennen: Ein letztes Rennen steht an. Benjamin Karl aus Österreich fährt gegen Tim Mastnak aus Slowenien.

Rennen: Zwischen Dominik Fischnaller aus Italien und Victor Wild aus Russland geht es um Bronze. Wild setzt sich durch.

Rennen: Jetzt geht es um Gold zwischen Daniela Ulbing aus Österreich und Ester Ledecka aus Tschechien. Ledecka ist die klare Favoritin. Oben geht sie schon in Führung, Ulbing macht einen Fehler. Hier geht alles nach Plan, Ester Ledecka ist Olympiasiegerin. Daniela Ulbing holt Silber.

Rennen: Gloria Kotnik oder Michelle Dekker? Wer holt Bronze? Kotnik ist klar vorne, Dekker hat da eigentlich keine Chance mehr. Die Slowenin Gloria Kotnik hat Bronze!

Rennen: Bei den Herren fahren Tim Mastnak aus Slowenien und Benjamin Karl aus Österreich um Gold. Roland Fischnaller aus Italien und Victor Wild aus Russland kämpfen um Bronze.

Rennen: „Ich habe zu wenig Schwung in die letzten Tore mitgenommen und habe es vermasselt. Ich werde das verarbeiten und nach vorne blicken“, sagt Carolin Langenhorst.

Rennen: Für die andere Favoritin läuft es glänzend. Ester Ledecka besiegt Michelle Dekker und kämpft gleich um Gold. Sie trifft auf Daniela Ulbing aus Österreich. Dekker und Kotnik fahren um Bronze.

Rennen: „Mein Traum ist geplatzt. Ich war nervöser als sonst, es war einfach nicht mein Tag heute. Heute Morgen habe ich mein Handy verloren, dann das Chaos im Achtelfinale“, sagt Ramona Hofmeister im Ziel. Sie ist bedient.

Rennen: Tim Mastnak, Victor Wild, Benjamin Karl und Roland Fischnaller stehen im Halbfinale.

Rennen: Drei konkrete Medaillenchancen hatte Snowboard Germany ins Rennen geschickt. Ohne Edelmetall geht es also nach Hause. Stefan Baumeister scheiterte in der Qualifikation, für Ramona Hofmeister und Carolin Langenhorst war nach dem Viertelfinale der Parallel-Riesenslalom bei Olympia vorbei.

Rennen: Jetzt muss es Langenhorst richten. Sie fährt gegen Kotnik aus Slowenien. Die Deutsche startet gut, aber Kotnik holt jetzt etwas auf. Auch das wird eine enge Nummer. Und auch das reicht nicht, Langenhorst ist draußen.

Rennen: Hofmeister ist im Duell mit Ulbing aus Österreich die Favoritin. Beide sind oben gleichauf, das wird ein ganz hartes Rennen. Hofmeister muss aufholen, das wird sonst nichts. Das wars, Hofmeister ist ausgeschieden.

Rennen: Jetzt kommt die Topfavoritin. Ester Ledecka dürfte mit Aleksandra Krol aus Polen keine Probleme haben. Sie führt vom Start weg, dann macht sie einen Fehler. Den korrigiert sie aber sauber und gewinnt ohne Probleme. Jetzt kommen die deutschen Damen.

Rennen: Julia Dujmovits aus Österreich rutscht weg und hat hier keine Chance gegen Michelle Dekker aus den Niederlanden.

Rennen: Hofmeister und Langenhorst sind wieder in der zweiten Gruppe. Wir sehen jetzt zunächst zwei Duelle ohne die deutschen Damen.

Rennen: So, gleich sind die Achtelfinals bei den Herren durch. Dann starten die Viertelfinals bei den Damen.

Rennen: Bei den Herren gibt es bislang keine Überraschungen, alle Favoriten sind weiter.

Rennen: Medaillenhoffnung Stefan Baumeister war schon am Vormittag in der Qualifikation gescheitert.

Rennen: Das war es schon für die deutschen Herren hier. Mastnak macht zwar einen Fehler im Mittelteil, ist aber klar schneller als Angenend. Damit sind alle Herren von Snowboard Germany ausgeschieden.

Rennen: Jetzt sind die Herren dran, nur ein Deutscher ist dabei. Yannik Angenend fährt gegen Tim Mastnak aus Slowenien.

Rennen: Hofmeister fährt im Viertelfinale gegen die Österreicherin Daniela Ulbing, Langenhorst trifft auf Gloria Kotnik aus Slowenien.

Rennen: Nach all dem Chaos konzentrieren wir uns jetzt auf Carolin Langenhorst. Julie Zogg ist eine starke Gegnerin. Guter Start von Langenhorst, sie liegt leicht vorne. Jetzt holt Zogg auf, aber das reicht für die Deutsche!!! Auch Carolin Langenhorst steht im Viertelfinale.

Rennen: Ganz tief durchatmen, Hofmeister ist im Viertelfinale. Die Japanerin wurde disqualifiziert.

Rennen: Die Rennleitung wird jetzt beraten. Die Japanerin hat eigentlich den Fehler gemacht, Hofmeister wollte sich nur schützen. Das wäre ein Unding, wenn das Ergebnis so stehen bleiben würde. Jetzt heißt es warten.

Rennen: Hofmeister war Zweite der Qualifikation und fährt gegen Tomoka Takeuchi aus Japan. Hofmeister fährt auf dem roten Kurs und führt von Beginn an. Das sieht sehr gut aus. Jetzt überschlagen sich die Ereignisse. Die Japanerin rutscht ab und kommt von der Piste ab. Sie trifft Hofmeister. Beide dürfen aber weiterfahren. Doch Hofmeister nimmt kein Tempo auf und scheidet hier aus. Das darf doch nicht wahr sein.

Rennen: Ester Ledecka ist die große Favoritin. Alles andere als ein klarer Sieg gegen Nadya Ochner aus Italien wäre eine dicke Überraschung. Ochner rutscht von der Strecke, Ledecka lässt austrudeln und ist im Viertelfinale. Jetzt kommt Hofmeister.

Rennen: Aleksandra Krol aus Polen ist die erste Dame, die auf dem roten Kurs gewinnt. Die Strecken scheinen aber ausgeglichen zu sein.

Rennen: Julia Dujmovits aus Österreich schlägt Patricia Kummer aus der Schweiz.

Rennen: Michelle Dekker aus den Niederlanden gewinnt überraschend gegen die Mitfavoritin Sofiya Nadryshina. Es gibt nur einen Lauf, die Russin ist damit draußen.

Rennen: So, jetzt geht es gleich los. Hofmeister bestreitet das fünfte Duell, Langenhorst das siebte. Acht Läufe sehen wir im Achtelfinale.

Snowboard bei Olympia heute im Liveticker: Die Ausgangslage vor dem Rennen

Vor dem Rennen: Topfavoritin und Titelverteidigerin ist Ester Ledecka aus Tschechien. Sie fährt nicht in der Gruppe der beiden deutschen Damen.

Vor dem Rennen: Langenhorst und Hofmeister sind in der gleichen Gruppe, sie könnten im Halbfinale aufeinandertreffen. Ein deutsches Finale ist nicht möglich.

Vor dem Rennen: Gleich geht es hier also los, die Damen machen den Anfang. Ramona Hofmeister trifft auf die Japanerin Tomoka Takeuchi, Carolin Langenhorst fährt gegen Julie Zogg aus der Schweiz.

Vor dem Rennen: Die Qualifikation ist beendet. Es gibt aus deutscher Sicht gute und schlechte Nachrichten. Ramona Hofmeister (2.), Carolin Langenhorst (6.) und Yannik Angenend (13.) sind im Achtelfinale dabei, Stefan Baumeister (18.) und Melanie Hochreiter (27.) und Elias Huber (30.) sind leider ausgeschieden. Baumeister galt als Medaillenkandidat, das ist eine herbe Enttäuschung.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticker bei chiemgau24.de zum Snowboard heute bei Olympia. Die Parallel-Riesenslaloms stehen an.

Snowboard bei Olympia 2022 im Liveticker: Der Vorbericht zum Rennen

Mit zahlreichen Optionen auf eine Medaille gehen die deutschen Snowboarder in die Parallel-Riesenslaloms bei Olympia 2022 in Peking. Am Dienstag haben die Damen drei Optionen auf Edelmetall, bei den Herren ruhen die Hoffnungen auf Stefan Baumeister.

Snowboard bei Olympia 2022 heute im Liveticker: Starke Saison bringt Baumeister in die Favoritenrolle

Der Rosenheimer fährt eine starke Saison und liegt auf dem zweiten Platz in der Gesamtwertung. Er ist in der besten Form seines Lebens und will bei Olympia seine erste Einzelmedaille holen.

Ramona Hofmeister gewann bei Olympia 2018 in Pyeongchang Bronze und führt ein aussichtsreiches Trio bei den Damen an. Neben Hofmeister zählt auch Carolin Langenhorst zu den Medaillenkandidatinnen. Melanie Hochreiter geht als Geheimfavoriten ins Rennen.

Snowboard bei Olympia 2022 im Liveticker: Qualifikation als erste Hürde

Zunächst stehen ab 3:40 Uhr die Qualifikationen an, nur 16 Athleten je Geschlecht kommen in die Achtelfinals, die ab 7:30 Uhr gelaufen werden.

Am Dienstag muss dann für die alpinen Snowboarder alles sitzen. Es ist die einzige Medaillenchance bei Olympia 2022. Die deutschen Snowboarder würden künftig gerne wieder mehr alpine Wettbewerbe bei Olympischen Winterspielen bestreiten.

«Allein für den Kopf wäre es einfacher, wenn man wüsste, dass man noch eine zweite Chance hat», sagte die zweimalige Gesamtweltcupsiegerin Ramona Hofmeister am Sonntag. Es wäre «super», wenn noch ein oder zwei Wettkämpfe hinzukommen würden.

Anders als im Weltcup fahren die Raceboarder bei Olympia nur im Parallel-Riesenslalom. Der Parallel-Slalom gehörte einzig 2014 zum olympischen Programm, ein Teamevent noch nie. «So eine extra Medaillenmöglichkeit wäre eine super Sache», sagte Cheftrainer Paul Marks.

Um 3:40 Uhr beginnt am Dienstag die Qualifikation, chiemgau24.de ist ab 7:30 Uhr zu den Finals mit dabei.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf/dpa

Auch interessant

Kommentare