Anhaltende Probleme

Ski alpin: Thomas Dreßen verpasst Saisonstart, weiterer Verlauf unklar

Ski alpin: Thomas Dreßen wird die ersten Rennen der Saison verpassen.
+
Ski alpin: Thomas Dreßen wird die ersten Rennen der Saison verpassen.

Thomas Dreßen wird die ersten Speed-Wettbewerbe im Weltcup 2021/22 im Ski alpin nicht bestreiten. Der Saisonstart des deutschen Superstars steht in den Sternen, auch zu Olympia 2022 gibt es noch keine Prognose.

Schwäbisch Hall - Nachdem Thomas Dreßen den Weltcup-Winter 2020/21 im Ski alpin nahezu komplett aussetzen musste, wird der deutsche Ski-Star auch den Auftakt in die Saison 2021/22 verpassen.

Dies gab Dreßen im Rahmen der Einkleidung des Deutschen Skiverbandes bekannt. Dreßen wird die ersten Speedrennen des Weltcups 2021/22 im Ski alpin nicht bestreiten. „Ich werde die Rennen in Lake Louise und Beaver Creek nicht fahren. Auch in Gröden werde ich nicht am Start sein“, sagte der 27-Jährige.

Ski alpin: Schmid vergibt gute Ausgangslage, Odermatt gewinnt packendes Rennen
Ski alpin: Shiffrin siegt im Sölden-Krimi, Deutsche Damen chancenlos

Thomas Dreßen: „Ich werde einen ruhigen und konsequenten Aufbau machen“

Dreßen hatte sich nach der WM in Cortina d’Ampezzo im vergangenen Februar einer Operation am vorgeschädigten rechten Knie unterzogen, bei der ihm freie Knorpelstücke entfernt und der Knorpel geglättet wurden.

“Mein Plan ist, dass wir Anfang Dezember mit dem Skifahren anfangen. Mitte, Ende November werden wir Tests haben, bei denen man dann sehen wird, wie stark ich bin und wie belastungsresistent das Knie ist. Erst wenn ich die bestehe, kriege ich das Go fürs Skifahren. Dann werde ich einen ruhigen, konsequenten Aufbau machen“, sagte Dreßen.

Ski alpin: Josef Ferstl verletzt, mehrere Wochen Pause

Ski alpin: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Thomas Dreßen, Geb.: 22.11.1993, Skiclub: SC Mittenwald
Romed Baumann, Geb.: 14.01.1986, Skiclub: WSV Kiefersfelden
Christof Brandner, Geb.: 23.09.1994, Skiclub: WSV Königssee
Josef Ferstl, Geb.: 29.12.1988, Skiclub: SC Hammer
Ski alpin: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2021/22

Der Kitzbühel-Sieger von 2018 betonte, dass nach seiner langen Verletzungshistorie ein behutsamer Aufbau von Nöten ist. „Ich will diesen Sport noch lange ausüben. Ein Knorpel braucht Zeit, bis er sich vollständig erholt. Diese Zeit muss ich mir nehmen, sonst riskiere ich zu viel.“

Ski alpin: Die Favoriten auf den Gesamtweltcup der Herren

Thomas Dreßen bei der Einkleidung des Deutschen Skiverbandes in Schwäbisch Hall.

Wenn er am Start stehe, wolle er auch vorne mitfahren. Wie lange es bis dahin dauert, könne man nicht sagen. „Das Ziel ist auf alle Fälle da, dass ich Rennen bestreite, aber wann und wo steht noch ein bisschen in den Sternen“, sagte Dreßen mit Blick auf die neue Saison.

Ski-Alpin-Weltcup 2021/22: Alle Termine der Herren
Ski-Alpin-Weltcup 2021/22: Alle Termine der Damen

Bezüglich des Saisonhighlights konnte Dreßen noch keine Prognose geben. „Ich will noch einige Jahre auf höchstem Niveau fahren. Deswegen setze ich mich wegen Olympia 2022 nicht unter Druck. Ich werde hoffentlich noch bei den einen oder anderen Olympischen Spielen an den Start gehen können“, sagte Dreßen.

Olympia 2022: Alle Ski alpin Termine der Olympischen Spiele in Peking

Der Weltcup 2021/22 im Ski alpin beginnt am 23. Oktober mit den Riesenslaloms in Sölden. Die ersten Speedrennen sind für Ende November angesetzt.

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

truf mit dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare