1. az-online.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Ricciardo zurück bei Red Bull als Formel-1-Testpilot

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Daniel Ricciardo
Der Australier Daniel Ricciardo bei einer Pressekonferenz. © Sergei Grits/AP/dpa

Der Australier Daniel Ricciardo kehrt als dritter Fahrer zum Formel-1-Rennstall Red Bull zurück.

Milton Keynes - Der 33-Jährige werde das Weltmeister-Team um den zweimaligen Champion Max Verstappen und Sergio Perez bei Tests, Arbeiten im Simulator und im kommerziellen Bereich unterstützen, teilte Red Bull am Mittwoch mit. Ricciardo war in der am Sonntag beendeten Saison noch für McLaren aktiv, hatte aber kein neues Stammcockpit für das neue Jahr erhalten.

Er war 2012 und 2013 für das damalige Red-Bull-Schwesterteam Toro Rosso in der Formel 1 gefahren. Von 2014 bis 2018 war er bei Red Bull und im ersten Jahr dort noch Teamkollege von Sebastian Vettel. 2019 wechselte Ricciardo zu Renault, ehe er 2021 und 2022 für McLaren auf Punktejagd ging. 2014 und 2016 wurde er im Red Bull jeweils WM-Dritter, insgesamt gewann er acht Grand Prix. dpa

Auch interessant

Kommentare