Medaillentraum geplatzt: Neureuther raus

+
Felix Neureuther ist im ersten Lauf des Olympia- Slaloms ausgeschieden.

Whistler - Felix Neureuther ist im ersten Lauf des Olympia- Slaloms ausgeschieden. Der Partenkirchener verlor am Samstag in Whistler nach guter Zwischenzeit in Rückenlage das Gleichgewicht.

“Bei olympischen Spielen riskiert jeder alles. Wenn man um eine Medaille mitfahren will, muss man auch riskieren“, sagte Neureuther. Der 25-Jährige galt nach seinem Kitzbühel-Sieg und dem 8. Platz beim Olympia-Riesenslalom als Mitfavorit. Nach 33 Fahrern führte der Italiener Giuliano Razzoli 43/100 Sekunden vor dem Slowenen Mitja Valencic. Benjamin Raich aus Österreich lag vor dem Final-Durchgang (22.45 Uhr MEZ) auf Platz drei.

Die besten Olympia-Sprüche

Die besten Olympia-Sprüche

Neureuthers Pechserie bei Slalom-Großereignissen setzte sich fort. Bei der Weltmeisterschaft 2009 in Val d'Isère verpasste er als Vierter nur knapp eine Medaille. Zwei Jahre zuvor lag er als Zweiter des ersten Laufs bei der WM in Are/Schweden auf Medaillenkurs und schied dann im zweiten Lauf aus. 2006 hatte er nach zwei “Nullnummern“ bei den Olympischen Winterspielen in Turin viel Kritik einstecken müssen. “Sehr schade, für den Felix tut's mir wahnsinnig leid. Na ja, jetzt müssen wir ihn trösten“, sagte Mutter Rosi Mittermaier nach dem neuen Rückschlag der ARD.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare