Wirbel vor Auftaktspiel

EM 2021: Vor Deutschland gegen Frankreich – Feuer in der Allianz Arena

Einen Tag vor dem Auftaktspiel der Deutschen Nationalmannschaft bei der EM 2021 gegen Frankreich hat es in der Allianz Arena in München gebrannt. Was war los?

Hamburg*/München – Am Dienstag, 15. Juni 2021, startet die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft in die UEFA Euro 2020*. Zum Auftakt kommt Frankreich in die Allianz Arena. Um 21:00 Uhr ist Anpfiff. Doch nur einen Tag vor dem Auftaktspiel der Nationalelf kommt es in dem Stadion zu einem Zwischenfall: es brennt.

Feuer in der Allianz Arena in München: Auftaktspiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich nicht in Gefahr

Um 04:48 Uhr des 14. Juni 2021 gehen die Feuermelder in der Allianz Arena los. Die Feuerwehr rückt aus. Bei der Erkundung des Stadions stellen die Einsatzkräfte fest, dass starker Rauch aus einem Technikraum entweicht. Unter Atemschutz untersuchen die Feuerwehrkräfte den Raum und entdecken einen Brand an der Elektroverteilung. Wie die BILD berichtet, kann das Feuer mit einem CO2-Löscher jedoch schnell gelöscht werden.

Einen Tag vor Deutschland gegen Frankreich: Feuer in der Allianz Arena.

Weil sich der Rauch bereits innerhalb der Räumlichkeiten der Allianz Arena ausgebreitet hatte, musste das Stadion ordentlich durchgelüftet werden. Wie hoch der Schaden ist, konnte die Feuerwehr laut Deutscher-Presse Agentur noch nicht sagen. Allerdings breitete sich der Brand aufgrund der Früherkennung nicht weiter aus. So kann das EM-Spiel Deutschland gegen Frankreich am Dienstag, 15. Juni 2021, wie geplant stattfinden.

Vor EM-Spiel der Deutschen Nationalmannschaft gegen Frankreich: Eindringling im DFB-Quartier

Bereits am Samstag, 12. Juni 2021, ist es laut BILD im DFB-Quartier in Herzogenaurach zu einem Zwischenfall gekommen. Demnach sei ein jungendlicher Eindringling gegen 20:00 Uhr über den Zaun geklettert und wollte sich Zutritt zum Trainingscamp der Deutschen Nationalmannschaft* verschaffen.

Der 14-jährige Junge wurde jedoch sofort von den Sicherheitskräften des DFB aufgehalten und der Polizei übergeben. Wie die Mopo berichtet wurde der Vorfall von den Verantwortlichen des DFB aber als harmlos eingestuft – von einer Anzeige wurde abgesehen. * 24hamburg.de und tz.de sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Sven Simon/imago images

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare