1. az-online.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Djokovic verrät: Söhne von Boris Becker planen ersten Gefängnis-Besuch

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christoph Klaucke

Kommentare

Boris Becker mit seinen beiden Söhnen Noah (li.) und Elisas (re.).
Boris Becker mit seinen beiden Söhnen Noah (li.) und Elias (re.). © POP-EYE/Bugge/Imago

Boris Becker sitzt während Wimbledon im Gefängnis. Sein Ex-Schützling Novak Djokovic kündigt den Besuch von Beckers Söhnen Noah und Elias an.

London – Boris Becker erlebt seine wohl schwerste Zeit seit seinem Haftantritt. Seit Beginn dieser Woche läuft das traditionsreiche Tennis-Turnier in Wimbledon. Becker ist vom Knast aus zum Zuschauen verdammt, wie seine Nachfolger in seinem „Wohnzimmer“ auf dem heiligen Rasen an der Church Road aufspielen.

Einer seiner Nachfolger ist zweifelsfrei Novak Djokovic, den Becker drei erfolgreiche Jahre lang trainiert hat. Während Becker dreimal in Wimbledon triumphiert hat, siegte der Djoker sogar sechsmal (alle bisherigen Sieger des Tennis-Turniers). In diesen Tagen will der Serbe seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigen. Zur Unterstützung waren in den ersten beiden Runden beim Grand-Slam-Turnier Beckers Freundin Lillian de Carvalho Monteiro und Sohn Noah in der Zuschauerbox zu Gast.

Boris Becker
Geboren: 22. November 1967 (Alter 54 Jahre), Leimen
Kinder: Anna Ermakowa, Noah Becker, Amadeus Benedict Edley Luis Becker, Elias Becker
Ehepartnerin: Lilly Becker (verh. 2009–2018), Barbara Becker (verh. 1993–2001)
Freundin: Lillian de Carvalho Monteiro
Wimbledon-Titel: 3

Boris Becker: Söhne Noah und Elias planen laut Djokovic Gefängnis-Besuch

„Ich war wirklich froh, seine Freundin und seinen Sohn Noah in meinen ersten beiden Runden zu Gast zu haben“, sagte Djokovic nach seinem klaren Zweitrundensieg über den Australier Thanasi Kokkinakis (6:1, 6:4, 6:2) am Mittwoch. Becker sitzt im Huntercombe-Gefängnis in Nuffield, nur rund 70 Kilometer westlich seiner Wahlheimat London.

„Noah und sein jüngerer Bruder Elias werden Boris in den kommenden Tagen zum ersten Mal besuchen, seitdem er ins Gefängnis musste“, verriet der 35-Jährige. Beckers ältester Sohn Noah und seine Freundin Lily de Carvalho sahen Djokovics Siege am Montag und Mittwoch in dessen Box auf dem Centre Court. Er habe keinen direkten Kontakt zu seinem Ex-Coach, „aber ich kommuniziere mit ihm durch sie“, sagte Djokovic.

Djokovic traurig wegen Becker: „Es bricht mir das Herz“

Er versuche, „die Menschen um ihn herum, seine engsten Leute, seine Familienmitglieder zu unterstützen, weil ich Boris selbst als Familienmitglied betrachte, den ich sehr schätze, den ich respektiere und um den ich mich sorge“, sagte Djokovic, der einst mit Becker als Trainer erfolgreiche Jahre auf der Tour mit insgesamt sechs Grand-Slam-Titeln erlebt hatte.

„Er weiß und sie wissen, dass sie sich immer auf mich verlassen können, wenn es um Unterstützung oder Hilfe geht“, sagte Djokovic. „Natürlich bricht es mir das Herz, zu sehen, was mit ihm passiert. Ich kann mir nur vorstellen, wie schwer es für seine Familienmitglieder ist. Das ist natürlich eine kleine Geste der Freundschaft, sie einzuladen.“

Becker war Ende April am Londoner Southwark Crown Court zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden, von der die zweite Hälfte voraussichtlich auf Bewährung ausgesetzt werden soll. Er hatte seinen Insolvenzverwaltern Vermögenswerte in Millionenhöhe verschwiegen. Djokovic droht in Wimbledon neues Corona-Chaos – zwei Trainingspartner wurden positiv getestet. (ck/dpa/sid)

Auch interessant

Kommentare