Sprint der Damen und Herren am Freitag

Biathlon in Oberhof: Deutsche verpatzen Auftakt beim Heim-Weltcup, Norwegen dominiert

Biathlon: Arnd Peiffer gewann den Massenstart in Hochfilzen, erwischte beim Sprint in Oberhof aber keinen guten Tag.
+
Biathlon: Arnd Peiffer gewann den Massenstart in Hochfilzen, erwischte beim Sprint in Oberhof aber keinen guten Tag.

Der Weltcup 2020/21 im Biathlon wurde am Freitag mit den Sprints der Damen und Herren in Oberhof fortgesetzt. Dabei enttäuschten die deutschen Biathleten, während die norwegische Mannschaft zwei Siege bejubeln durfte.

Oberhof - Der Weltcup 2020/21 im Biathlon geht ins neue Jahr, dabei stehen gleich zwei Weltcups in Deutschland auf dem Programm. Das erste Wochenende in Oberhof begann mit zwei Sprintrennen. Die deutschen Biathleten erwischten dabei einen schlechten Start in den Heim-Weltcup, während Norwegen die Konkurrenz einmal mehr deklassierte.

Norwegen hat den Sprint der Herren in Oberhof dominiert. Johannes Thingnes Boe siegte vor seinem Bruder Tarjei und Sturla Holm Laegreid. Damit gelang den Skandinaviern ein perfekter Start ins neue Biathlon-Jahr.

J.T. Boe schoss zwar als einziger der Top-Drei-Athleten einen Fehler und musste eine Strafrunde drehen, war läuferisch aber in Überform und legte auf der 10 Kilometer langen Strecke den Grundstein zu seinem Sieg.

Biathlon am Sonntag: Deutsche Staffeln schrammen am Podest vorbei, Norwegen erstmals geschlagen
Biathlon am Samstag: Peiffer mit furioser Aufholjagd, deutsche Damen enttäuschen

Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Die deutschen Damen jubeln über den Sieg in der Staffel.
Biathlon in Oberhof: Philipp Horn wird mit acht Schießfehlern zum tragischen Held der deutschen Staffel.
Biathlon in Oberhof: Tiril Eckhoff gewinnt ihr drittes Rennen in Oberhof.
Biathlon in Oberhof: Janina Hettich wird immer stabiler und zeigt sich aus deutscher Sicht als echte Hoffnung für die Zukunft.
Biathlon in Oberhof: Die Bilder zu den Weltcups in Deutschland

Biathlon in Oberhof: Deutsche Herren mit schwacher Vorstellung

Im Gesamtweltcup baute er mit seinem 50. Weltcupsieg seine Führung aus. Den norwegischen Triumph komplettierte Johannes Dale als Fünfter. Einzig Lukas Hofer aus Italien konnte in die norwegische Phalanx eindringen.

Biathlon: Hier gibt es alle Termine zum ersten Weltcup in Oberhof

Im deutschen Team hingegen lief es zum Auftakt der Wettkämpfe in Oberhof nicht wie gewünscht. Bester DSV-Athlet wurde Benedikt Doll, der eine Strafrunde laufen musste und mit einem Rückstand von 1:12 Minuten auf Boe als 15. ins Ziel kam.

Philipp Horn wurde 23., hat aber bereits 90 Sekunden Rückstand auf Boe, wenn es am Samstag in den Verfolger geht. Erik Lesser landete mit zwei Strafrunden knapp hinter Horn, Arnd Peiffer (47.) musste gar drei Extrarunden drehen und liegt mit über zwei Minuten im Verfolger schon fast aussichtslos zurück.

Simon Schempp schoss bei seinem Debüt im Weltcup 2020/21 einen Fehler, hatte aber läuferisch großen Rückstand und kam als 58. gerade so noch in den Verfolger der besten 60. Lucas Fratzscher verpasste den Verfolger als 61. knapp.

Biathlon in Oberhof: Das Ergebnis zum Sprint der Herren

1. Johannes Thingnes Boe (Norwegen)25:12.0 Minuten / 1 Strafrunde
2. Tarjei Boe (Norwegen)+ 10.8 / 0
3. Sturla Holm Laegreid (Norwegen)+ 21.6 / 0
4. Lukas Hofer (Italien)+ 32.4 / 1
5. Johannes Dale (Norwegen)+ 35.2 / 1
15. Benedikt Doll (Deutschland)+ 1:12.0 / 1

Hier geht es zum kompletten Resultat

Am Samstag wird der Weltcup in Oberhof mit zwei Verfolgungsrennen fortgesetzt. Die Damen starten um 12:45 Uhr, die Herren um 14:45 Uhr. chiemgau24.de ist bei beiden Rennen im Liveticker mit dabei. Hier gibt es alle Informationen zum Weltcup in Oberhof

Biathlon in Oberhof: Preuß vergibt Top-Platzierung mit dem letzten Schuss, Eckhoff dominiert

Tiril Eckhoff hat den ersten Sprint des Biathlon-Jahres gewonnen und damit einen perfekten Start ins Kalenderjahr gefeiert. Die Norwegerin setzte sich in Oberhof mit fast 30 Sekunden vor der Schwedin Hanna Öberg und Lisa-Theresa Hauser aus Österreich durch.

Über 7,5 Kilometer leistete sich Eckhoff bei zwei Schießeinheiten keinen Fehler und war auf der anspruchsvollen Strecke in der Rennsteigarena gewohnt schnell unterwegs. Im Gesamtweltcup macht Eckhoff einen großen Schritt nach vorne und ist nicht mehr weit von ihrer führenden Landsfrau Marte Olsbu Roeiseland entfernt.

Biathlon in Oberhof: So sehen Sie den Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Biathlon in Oberhof: Schwacher Start für die deutsche Mannschaft

Aus deutscher Sicht lief der Start in den Heimweltcup mit überschaubaren Ergebnissen ab. Beste DSV-Biathletin wurde Franziska Preuß, die lange auf Top-Ten-Kurs lag, mit ihrem letzten Schuss aber ihre einzige Strafrunde schoss und auf den 14. Platz zurückfiel.

Denise Herrmann musste gleich zwei Extrarunden drehen und kam 0,2 Sekunden hinter Preuß als 15. ins Ziel. Da die Sprint-Ergebnisse die Grundlage für den Verfolger am Samstag sind und Preuß und Herrmann 1:13 Minuten langsamer als Eckhoff waren, wird ein Podestplatz auch im zweiten Rennen in Oberhof ein schwieriges Unterfangen. Biathlon: Hier gibt es alle Termine zum ersten Weltcup in Oberhof

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3.
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37.
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6.
Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

Janina Hettich, die zwei Fehler schoss und 2:25 hinter Eckhoff lag, qualifizierte sich als 44. für den Verfolger. Auch die fehlerfreie Anna Weidel ist am Samstag mit dabei, sie brauchte fünf Sekunden mehr als Hettich und wurde 49.

Vanessa Hinz erreichte ebenfalls den Verfolger. Die Vizeweltmeisterin vom Schliersee schoss eine Strafrunde und kam mit knapp zwei Minuten Rückstand auf Eckhoff als 33. ins Ziel. Maren Hammerschmidt verpasste mit zwei Fehlern und einer schlechten Laufleistung den Verfolger klar.

Biathlon in Oberhof: Das Ergebnis zum Sprint der Damen

1. Tiril Eckhoff (Norwegen)23:54.0 / 0 Strafrunden
2. Hanna Öberg (Schweden)+ 29.6 / 0
3. Lisa-Theresa Hauser (Österreich)+ 40.2 / 2
4. Julia Simon (Frankreich)+ 44.3 / 2
5. Marte Olsbu Roeiseland (Norwegen)+ 52.6 / 2
14. Franziska Preuß (Deutschland)+ 1:13.4

Hier geht es zum kompletten Ergebnis

Am Samstag gehen die Damen um 12:45 Uhr ins Verfolgungsrennen, dann sind 10 Kilometer zurückzulegen und vier Mal geht es an den Schießstand. Hier gibt es alle Informationen zum Weltcup in Oberhof

Biathlon in Oberhof: Der Sprint der Herren im Liveticker

15:31: Noch sind einige Läufer auf der Strecke. Fratzscher ist 60., das würde gerad so ausreichen.

15:28: Simon Schempp und Lucas Fratzscher könnten den Verfolger verpassen, das wird noch ganz eng hier. Die Umstellung im deutschen Team scheint nicht zu greifen.

15:25: Erik Lesser ist mächtig angefressen im Ziel. „Die Leistung am Schießstand enttäuscht mich sehr. Der Fehlschuss im Stehendanschlag darf mir nicht passieren“.

15:22: Erschwerend kommt hinzu, dass die Ergebnisse von heute die Ausgangslage für den Verfolger am Samstag sind. Die Deutschen gehen mit einem großen Rückstand in dieses Rennen und haben hier wohl auch keine Chance aufs Podest.

15:19: Simon Schempp schießt stehend einen Fehler und ist 46. Das ist kein gutes Weltcup-Debüt für den einstigen Spitzenathleten.

15:16: Tristesse hingegen herrscht im deutschen Team. Wie schon bei den Damen verpassen auch die Herren die Top Ten. Doll ist derzeit 13., Horn 21. und Lesser 23. Peiffer liegt sogar nur auf dem 40. Platz.

15:13: Was für ein Ergebnis aus norwegischer Sicht!! Die Boe-Brüder gewinnen hier vor Sturla Holm Laegreid und Johannes Dale. Für den Verfolger am Samstag sind das herausragende Voraussetzungen.

15:11: Tarjei Boe ist Zweiter im Ziel und hat einen Rückstand von zehn Sekunden auf seinen Bruder Johannes Thingnes.

15:09: Simon Schempp eröffnet fehlerfrei, ist läuferisch aber deutlich zurück.

15:07: Sturla Holm Laegreid kann die Zeit von Johannes Thingnes Boe nicht unterbieten und ist Zweiter im Ziel. Jetzt kann nur noch Tarjei seinem Bruder den Sieg entreißen.

15:06: Philipp Horn macht mit insgesamt nur einem Fehler einen Schritt nach vorne und reiht sich nach dem 2. Schießen als 16. ein.

15:04: Die Deutschen werden auch bei den Herren die Top Ten verpassen, das zeichnet sich hier ganz klar ab. Das ist ein sehr enttäuschender Start in den Heim-Weltcup von Oberhof.

15:02: Tarjei Boe trifft auch stehend alles und setzt sich an die Spitze. Drei Norweger machen den Sieg unter sich aus.

15:00: Sturla Holm Laegreid haut alle zehn Scheiben weg und liegt nur eine Sekunde hinter Johannes Thingnes Boe. Das wird spannend im Kampf um den Tagessieg.

14:58: Puhhh, das ist ganz bitter für Arnd Peiffer. Stehend schießt er drei Fehler und fällt weit zurück. Zudem ist das für den morgigen Verfolger eine denkbar schlechte Ausgangslage.

14:56: Philipp Horn kommt gut in dieses Rennen und räumt liegend alles ab. Damit liegt er im Bereich von Doll und Peiffer.

14:54: Tarjei Boe trifft liegend alles und ist Zweiter hinter seinem Bruder. Erik Lesser schießt stehend auch einen Fehler, das sind in Summe zwei und bringen ihn um ein gutes Resultat.

14:53: Benni Doll ist beim Stehendschießen. Er macht gleich einen Fehler, der wird ihm das Podest kosten. Dennoch wird das hier ein ordentliches Resultat.

14:51: Boe schießt stehend einen Fehler. Den kann er sich aber erlauben, läuferisch ist er deutlich in Führung. Er wird hier die Spitze übernehmen.

14:50: Sturla Holm Laegreid aus Norwegen ist der Mann mit den meisten Saisonsiege. Heute geht er liegend ohne Fehler raus, liegt aber weit hinter Johannes Thingnes Boe zurück.

14:49: Doll ist Siebter nach dem ersten Schießen, Peiffer Neunter. Mit einem fehlerfreien Stehendanschlag ist für beide das Podest möglich.

14:48: So, und jetzt sind wir gespannt auf Arnd Peiffer. Der einzige deutsche Saisonsieger kommt zum Liegendschießen. Er räumt alles ab und ist hier voll mit dabei.

14:46: Erik Lesser muss leider eine Strafrund laufen. Das wirft ihn doch deutlich zurück. Quentin Fillon Maillet hat es sogar noch heftiger erwischt, das sind zwei Runden.

14:44: Klasse Auftakt für Benni Doll! Er trifft alle Scheiben und reiht sich da vorne mit ein. Auf Boe liegt er deutlich zurück, das wird aber heute noch vielen so ergehen.

14:43: Die Messlatte liegt extrem hoch. Boe trifft alles und ist läuferisch weit voraus.

14:41: Benedikt Doll und Erik Lesser kommen gleich an den Schießstand. Läuferisch sind beide ordentlich unterwegs, müssen jetzt aber treffen.

14:39: Johannes Thingnes Boe setzt läuferisch einmal mehr den Maßstab und zeigt eine glänzende Zwischenzeit. Fratzscher ist unterdessen beim Stehendschießen und der letzte geht daneben. Das ist bitter.

14:37: Schauen wir auf einen weiteren Mitfavoriten. Johannes Dale aus Norwegen muss ebenfalls in die Strafrunde, es sind wirklich viele Fehler bislang hier.

14:36: Ponsilouma lässt ein mögliches Podest mit zwei Strafrunden liegen. Das ist bitter für die Schweden, die eigentlich aussichtsreich im Rennen lagen.

14:34: Samuelsson ist schon beim Liegendschießen. Er schießt einen weiteren Fehler, das war es dann mit dem Podest. Sein schwedischer Landsmann Martin Ponsilouma kann sich aber gleich in eine richtig gute Position bringen.

14:32: Gleich sehen wir dann einige Deutsche, die das Rennen aufnehmen. Doll, Lesser und Peiffer machen sich bereit.

14:31: Lucas Fratzscher ist am Schießstand. Liegend schießt er die letzte Patrone daneben und muss in die Strafrunde. 150 Meter sind das extra.

14:29: Es scheint nicht ganz leicht zu sein am Schießstand. Viele Fehler werden geschossen, das ist liegend eher ungewöhnlich.

14:27: Ponsilouma hingegen bleibt liegend ohne Fehler und setzt den ersten Richtwert für die Konkurrenz.

14:25: Sebastian Samuelsson aus Schweden muss eine Strafrunde laufen. Das ist ein erster kleiner Rückschlag.

14:23: Noch haben wir keine Referenzwerte vom Schießstand. Bei den Damen hat es ein fehlerfreies Schießen gebraucht, um das Rennen zu gewinnen. Aber auch mit einem Fehler schaffte es Lisa Theresa Hauser aufs Podest.

14:21: Lucas Fratzscher hat das Rennen aufgenommen. Bei seinem Heimweltcup erhält er eine weitere Chance, sich im deutschen Team zu etablieren.

14:19: Martin Ponsilouma aus Schweden ist gestartet und zählt hier zu den Geheimfavoriten. Dazu muss der schnelle Läufer am Schießstand aber ohne Fehler bleiben.

14:17: Die Strecke ist durch den Neuschnee tief, das macht es auf der ohnehin anspruchsvollen Piste nicht einfacher. Der Birxsteig wurde noch einmal verlängert und stellt eine ganz besondere Herausforderung für die Athleten dar.

14:15: So, los geht es hier in Oberhof. Tero Seppala aus Finnland eröffnet das Rennen.

Vor dem Rennen: Die Top-Favoriten auf den Sieg haben sich allesamt für die mittlere Startgruppe entschieden. Das Rennen wird langsam Fahrt aufnehmen und dann geht es richtig rund.

Vor dem Rennen: Schauen wir auf die Startliste. Lucas Fratzscher geht gleich mit der 12 als erster Deutscher ins Rennen. Ihm folgen Benni Doll mit der 40, Erik Lesser mit der 42, Arnd Peiffer mit der 48, Philipp Horn mit der 60 und Simon Schempp mit der 89.

Vor dem Rennen: Zehn Kilometer werden hier gleich gelaufen, zwei Mal wird geschossen. Auf der anspruchsvollen Strecke in Oberhof wird sich die Siegerzeit im Vergleich zu anderen Sprints deutlich höher gestalten.

Vor dem Rennen: Nach dem durchwachsenen Sprint bei den Damen wollen es die deutschen Herren jetzt besser machen. Sechs DSV-Starter nehmen den Heimweltcup gleich in Angriff.

Vor dem Rennen: Hallo und willkommen zurück im Liveticker bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Oberhof. Jetzt sind die Herren an der Reihe.

Biathlon in Oberhof: Der Sprint der Damen im Liveticker

12:46: Vanessa Hinz kommt als 33. ins Ziel, knapp zwei Minuten ist sie zurück. Eckhoff gewinnt vor Öberg und Hauser. Preuß wird als beste Deutsche 13. Um 14:15 Uhr geht es mit den Herren weiter.

12:43: Das ist ein überschaubarer Auftakt für das deutsche Team ins Kalenderjahr 2021. Preuß und Herrmann verpassen die Top Ten, Hammerschmidt gar den Verfolger und die zweite Reihe ist doch deutlich zurück.

12:40: Hinz schießt stehend eine Strafrunde und geht als 30. zurück auf die Strecke. Sie wird den Verfolger schaffen, ein wirklich gutes Resultat wird das aber nicht.

12:38: Tiril Eckhoff wird hier vor Hanna Öberg und Lisa Theresa Hauser gewinnen. Beste Deutsche im Ziel ist Franziska Preuß als 14., direkt dahinter liegt Herrmann.

12:35: Vanessa Hinz ist liegend ohne Fehler geblieben und liegt 30 Sekunden hinter der Spitze. Bleibt sie auch stehend fehlerfrei, könnte das ein ordentliches Resultat werden.

12:32: Preuß ist im Ziel und sie liegt 0,2 Sekunden vor Herrmann. beide werden morgen also zeitgleich in den Verfolger starten, haben aber bereits 1:13 Minuten Rückstand auf Eckhoff. Die Norwegerin wird das hier gewinnen, daran besteht kein Zweifel mehr.

12:30: Maren Hammerschmidt kommt als 52. ins Ziel, damit wird sie den Verfolger der besten 60 verpassen. Am Sonntag werden Mixed-Wettbewerbe gelaufen, da wird sie nach dieser läuferischen Leistung nicht nominiert werden. Damit ist das erste Oberhof-Wochenende für Hammerschmidt schon gelaufen.

12:28: Zur Erinnerung: Die Ergebnisse von heute sind die Grundlage für den Verfolger von morgen. Denise Herrmann kommt ins Ziel, ist zwischenzeitlich Elfte und hat schon 1:13 Minuten Rückstand auf die Führende Tiril Eckhoff.

12:26: Erfreuliche Nachrichten gibt es von unseren Nachbarn aus Österreich. Lisa-Theresa Hauser ist mit einer Strafrunde zwischenzeitlich auf den dritten Platz gelaufen.

12:24: Franziska Preuß kommt jetzt an den Schießstand. Sie trifft die ersten vier Scheiben, aber dann muss sie in die Strafrunde. Ist das bitter, fehlerfrei wäre sie hier vielleicht noch aufs Podest gelaufen. So ist sie 14. nach dem 2. Schießen.

12:22: Maren Hammerschmidt schießt auch stehend einen Fehler und ist läuferisch sehr weit zurück. Das ist kein guter Wettkampf.

12:20: Herrmann ist gut unterwegs auf der Strecke und macht Zeit gut. Die deutschen Hoffnungen liegen aber auf Franziska Preuß, die dann bald zum zweiten Mal an den Schießstand geht.

12:18: Dorothea Wierer hat eine sehr hohe Startnummer gewählt und ist erst jetzt beim Liegendschießen. Dort macht sie einen Fehler. Und auch Dzinara Alimbekava muss in die Strafrunde, der Sieg von Eckhoff nimmt immer mehr Gestalt an.

12:16: Herrmann schießt ihre zweite Strafrunde, das war es mit dem Podest. Preuß hingegen bleibt fehlerfrei, ist läuferisch dabei und Fünfte nach dem Liegendschießen. Hier ist das Podest durchaus noch drin.

12:14: Die deutschen Hoffnungen ruhen jetzt auf Franziska Preuß und Denise Herrmann. Beide erwarten wir gleich dann am Schießstand.

12:12: Maren Hammerschmidt ist läuferisch nicht wirklich schnell und muss zudem eine Strafrunde nach dem Liegendschießen laufen. Das ist kein guter Start in dieses Rennen.

12:10: Die Französin Julia Simon hat sich trotz zweier Fehler im Ziel auf den dritten Platz geschoben. Dabei wird es aber aller Voraussicht nach nicht bleiben. Franziska Preuß und Maren Hammerschmidt kommen gleich zum ersten Schießen.

12:08: Marte Olsbu Roeiseland schießt ihre zweite Strafrunde und wird hier nicht aufs Podest kommen. Im Ziel führt Eckhoff weiter ganz klar vor Hanna Öberg und Marketa Davidova.

12:06: Janina Hettich verspielt ihre Ausgangsposition nach dem Liegendschießen mit zwei Strafrunden am Stehendanschlag. Da fällt sie weit zurück. Den Verfolger der besten 60 sollte sie dennoch schaffen.

12:04: Denise Herrmann kommt zum ersten Schießen. Läuferisch ist sie nicht weit weg von Eckhoff. Aber bleibt sie fehlerfrei? Nein, sie muss eine Strafrunde laufen.

12:02: Tiril Eckhoff kommt ins Ziel und setzt mit einer Zeit von 23:54 Minuten die Bestmarke. An der werden sich viele die Zähne ausbeißen.

12:00: Denise Herrmann ist auf der Strecke. Unterdessen hat Marte Olsbu Roeiseland liegend einen Fehler geschossen. Damit bleibt Eckhoff weiter ungefährdet vorne und hat hier sehr gute Optionen auf den Sieg.

11:58: Janina Hettich ist im Liegendschießen eine Bank. Auch heute räumt sie wieder alles ab, läuferisch ist sie aber weit hinter der Spitze zurück. Dennoch ist das ein guter Start!

11:56: Eckhoff ist hier eine klare Sieganwärterin! Sie räumt auch stehend alles ab und geht auf die Schlussrunde. Davidova muss eine Strafrunde laufen und hat gegen Eckhoff keine Chance mehr.

11:54: Hanna und Elvira Öberg bleiben jeweils fehlerfrei, können läuferisch aber nicht mit Davidova und Eckhoff mithalten, die weiter an der Spitze liegen und gleich zum Stehendschießen kommen.

11:52: Larisa Kuklina aus Russland bleibt auch ohne Fehler und ist deutlich schneller als Weidel. Sie ist die neue Führende.

11:50: Hettich ist jetzt auf der Strecke, Weidel kommt zum Stehendschießen. Sehr stark macht sie das, auch stehend fallen alle Scheiben. Das könnte ihr bestes Saisonergebnis werden!

11:48: Der prompt geknackt wird. Die Tschechin Marketa Davidova bleibt ebenfalls fehlerfrei und ist sogar noch eine Sekunde schneller als Eckhoff.

11:46: Eckhoff räumt alles ab, sie setzt sich ganz klar an die Spitze. das ist ein Richtwert für das gesamte Feld.

11:44: So, jetzt kommt gleich Tiril Eckhoff an den Schießstand. Dann könnte die Bestzeit fallen. Unterdessen macht sich Janina Hettich bereit für den Start.

11:42: Es werden durchaus schon Fehler geschossen, ganz einfach ist es nicht am Schießstand. Die Russin Larissa Kuklina ist die neue Führende nach dem Liegendschießen.

11:40: Anna Weidel ist am Schießstand. Das geht gut los, sie bleibt ohne Fehler und setzt sich erstmal an die Spitze.

11:38: Mit Tirli Eckhoff ist jetzt die erste Mitfavoritin auf den Tagessieg im Rennen. Viele der anderen Favoritinnen haben eine deutlich höhere Startnummer gewählt. Wir dürfen gespannt sein, welche Taktik am Ende aufgehen wird.

11:36: Wir warten auf die ersten Referenzwerte vom Schießstand. Es geht ein leichter Wind in Oberhof, ob der sich aber negativ auswirken wird, bleibt abzuwarten.

11:34: Eine besondere Herausforderung in Oberhof ist der Birxsteig. Der Anstieg wurde im Zuge des Strecken-Umbaus noch einmal verschärft und ist die anspruchsvollste Passage im gesamten Weltcup-Kalender.

11:32: Drei Runden à 2,5 Kilometer sind zurückzulegen, zwei Mal wird geschossen. Zunächst geht es liegend an den Schießstand, dann stehend. Jeder Fehler hat eine Strafrunde von 150 Metern zur Folge.

11:30: Es geht los, das erste Biathlon-Rennen des Jahres ist eröffnet.

Vor dem Rennen: Kinga Zbylut aus Polen wird gleich das Rennen eröffnen. Erste Deutsche ist Anna Weidel mit der Startnummer 4.

Vor dem Rennen: Es ist herrlich winterlich in Oberhof, das Thermometer zeigt minus 3 Grad an und es schneit. In den vergangenen Jahren war es hier oft grau und regnerisch, was den Athleten nicht wirklich zugesagt hat.

Vor dem Rennen: Während Tiril Eckhoff beispielsweise schon früh mit der Nummer 16 ins Rennen geht, sehen wir Franziska Preuß erst mit der 72 und Dzinara Alimbekava mit der 81. Marte Olsbu Roeiseland liegt mit der Startnummer 40 da in der Mitte.

Vor dem Rennen: Die Startliste ist heute ungewöhnlich. In der Regel sind alle Sieganwärterinnen meist mit ähnlichen Startnummern unterwegs, heute ist das deutlich entzerrt. Bis zum Schluss wird es hier spannend bleiben, das ist jetzt schon klar.

Vor dem Rennen: In der Rennsteigarena stehen heute gleich zwei Wettbewerbe an. Beginnen wir mit den Damen, bei denen wir heute einen Sprint sehen. 7,5 Kilometer werden gelaufen, zwei Mal geht es an den Schießstand.

Vor dem Rennen: Hallo und herzlich willkommen im Liveticke bei chiemgau24.de zum Biathlon heute in Oberhof. Zum Start ins neue Biathlon-Jahr steht ein Sprint der Damen an.

Biathlon heute im Liveticker: Der Vorbericht zu den Rennen

Die Weihnachtspause ist beendet, der Biathlon nimmt im zweiten Trimester der Saison 2020/21 so richtig Fahrt auf. Im Fokus dabei stehen dann auch die deutschen Biathleten, die gleich zwei Heim-Weltcups in Serie bestreiten.

Biathlon heute im Liveticker: Sechs deutsche Damen gehen in den Sprint

Das erste Weltcup-Wochenende in Oberhof beginnt mit einem Sprint der Damen. 7,5 Kilometer muss jede Athletin dabei zurücklegen, zwei Mal wird geschossen. Jeder Schießfehler hat eine Strafrunde von 150 Metern Länge zur Konsequenz, gestartet wird individuell.

Für das deutsche Team geht die identische Besetzung wie in Hochfilzen an den Start. Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz, Anna Weidel, Janina Hettich und Maren Hammerschmidt nehmen den Sprint in Angriff und wollen sich für den Verfolger am Samstag qualifizieren. Dazu benötigt es einen Platz unter den besten 60.

Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

(von links): Denise Herrmann, Franziska Preuß, Vanessa Hinz und Karolin Horchler gewannen bei der WM 2020 in Antholz Silber in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
Denise Herrmann: Geburtsdatum: 20.12.1988; Skiclub: WSC Erzgebirge Oberwiesenthal; Größte Erfolge: Weltmeisterin in der Verfolgung 2019, Vize-Weltmeisterin 2020, Gewinn des Sprintweltcups 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 3.
Karolin Horchler: Geburtsdatum: 09.05.1989; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Gesamtsiegerin im IBU-Cup 2017/18, Vizeweltmeisterin in der Staffel 2020; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 37.
Franziska Preuß: Geburtsdatum: 11.03.1994; Skiclub: SC Haag; Größte Erfolge: Vizeweltmeisterin in der Verfolgung 2015, Weltmeisterin in der Staffel 2015; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 6.
Biathlon: Der Kader der deutschen Damen für die Saison 2020/21

Die Ansprüche in der deutschen Mannschaft sind selbstverständlich höher. Franziska Preuß ist eine der stabilsten Athletinnen der Saison und geht als Sechste im Gesamtweltcup in die Rennen von Oberhof. Denise Herrmann tankte in Hochfilzen mit dem fünften Platz im Massenstart Selbstvertrauen und will in Oberhof das Formhoch bestätigen. Biathlon: Hier gibt es alle Termine zum ersten Weltcup in Oberhof

An Favoritinnen auf den Sieg mangelt es in der Rennsteigarena nicht. Allen voran die Skandinavierinnen gehen mit geballter Kraft in den ersten Weltcup des Jahres. Ob Marte Olsbu Roeiseland, Tiril Eckhoff oder die Öberg-Schwestern Hanna und Elvira - Es wird ein spannendes Rennen erwartet. Hier geht es zur Startliste

Biathlon: Arnd Peiffer geht mit viel Selbstvertrauen an den Start

Bei den Herren geht Gesamtweltcup-Spitzenreiter Johannes Thingnes Boe als Favorit in den Sprint, aus dem eigenen Team hat der Norweger aber schlagkräftige Konkurrenz erhalten. Sturla Holm Laegreid ist die Entdeckung der neuen Saison und ist ein er der Top-Anwärter auf die vorderen Plätze.

Das gilt auch für Arnd Peiffer, der das letzte Rennen im Kalenderjahr 2020 gewann und mit entsprechend viel Selbstvertrauen anreist. Biathlon: Alle Termine für den Weltcup 2020/21

Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

(von links): Benedikt Doll, Arnd Peiffer, Philipp Horn und Erik Lesser gewannen bei der Biathlon-WM 2020 in Antholz die Bronzemedaille in der Staffel und sind auch in der Saison 2020/21 Teil des deutschen Teams.
Arnd Peiffer: Geburtsdatum: 18.03.1987 ; Skiclub: WSV Clausthal-Zellerfeld; Größte Erfolge: Olympiasieger 2018 im Sprint, Weltmeister 2011 im Sprint, Weltmeister 2019 im Einzel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 11.
Benedikt Doll: Geburtsdatum: 24.03.1990 ; Skiclub: SZ Breitnau; Größte Erfolge: Weltmeister im Sprint 2017, Bronzemedaille bei Olympia 2018 in Verfolgung und Staffel; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 8.
Philipp Horn: Geburtsdatum: 08.11.1994; Skiclub: SV Eintracht Frankenhain; Größte Erfolge: Bronzemedaille bei der WM 2020 mit der Staffel, Deutscher Meister im Massenstart 2018; Platzierung im Gesamtweltcup der Saison 2019/20: 18.
Biathlon: Der Kader der deutschen Herren für die Saison 2020/21

Das deutsche Team wird im Vergleich zu Hochfilzen in veränderter Form auftreten. Peiffer, Erik Lesser, Philipp Horn und Benedikt Doll sind weiter Teil der DSV-Mannschaft, Lucas Fratzscher und Simon Schempp hingegen sind neu dabei. Hier geht es zur Startliste

Fratzscher und Schempp ersetzen die formschwachen Roman Rees und Johannes Kühn, vor allen Dingen Schempp steht dabei im Fokus. Es ist der erste Weltcup-Auftritt des Ex-Weltmeisters in der Saison 2020/21, der seit vielen Jahren nach seiner Topform sucht.

Biathlon: Bestätigt Schempp den guten Eindruck aus Ruhpolding?

Gute Ansätze zeigte der 32-Jährige bei der World Team Challenge in Ruhpolding, wo er mit seiner Lebensgefährtin Preuß den zweiten Platz belegte.

Biathlon in Oberhof: So sehen Sie den Weltcup live im TV, Livestream und Liveticker

Diesen Schwung will er mit auf die 10 Kilometer lange Strecke nehmen, auch die Herren müssen zwei Mal an den Schießstand. Die Strecke wird in veränderter Form daherkommen. Für die WM 2023, die in Oberhof stattfindet, wird die Arena Schritt für Schritt umgebaut.

Zunächst liegt der Fokus aber auf dem ersten Weltcup, der am Freitag um 11:30 Uhr beginnt. Hier gibt es alle Informationen zum Weltcup in Oberhof

Quelle: chiemgau24.de

*chiemgau24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

truf

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare