1. az-online.de
  2. Sport
  3. Sport-Mix

Aston-Martin-Pilot nach Radcrash noch nicht bei 100 Prozent

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Lance Stroll
Aston-Martin-Pilot Lance Stroll fühlt sich nach seinem Unfall noch nicht wieder ganz fit. © Sergei Grits/AP/dpa

Rennfahrer Lance Stroll geht es nach eigener Aussage nach seinem Radunfall vor Saisonbeginn jeden Tag besser. Bei 100 Prozent sei er aber noch nicht, betonte der 24 Jahre alte Formel-1-Pilot aus Kanada, der sich auch beim Großen Preis von Saudi-Arabien wohl wieder auf ein paar Schmerzen einstellen muss.

Dschidda - Stroll, dessen Vater Lawrence Mitbesitzer des in der noch jungen Saison überraschend starken Rennstalls ist, hatte sich bei einem Crash auf dem Rad während der Vorbereitung das rechte Handgelenk gebrochen und das linke verstaucht. Zudem hatte er eine Zeh-Fraktur erlitten.

Stroll hatte daraufhin die Testfahrten verpasst. Beim Auftaktrennen in Bahrain vor knapp zwei Wochen schaffte er es dennoch auf den starken sechsten Platz, Teamkollege Fernando Alonso war sogar als Dritter aufs Podest gekommen.

Es dauere ein bisschen, bis diese Dinge verheilt seien, betonte Stroll auf dem Dschidda Corniche Circuit. Aber er fühle sich auf jeden Fall besser als vor rund anderthalb Wochen. Im Training am Freitag kam er auf den vierten und siebten Platz. dpa

Auch interessant

Kommentare