Handball – Oberliga Herren: Zu Gast bei Heimmacht Soltau

Zwillings-Messen: Stürmt VfL die Feste?

+
Genug Schwung haben die Oberliga-Handballer des VfL Wittingen (am Ball Alexander Busch) geholt durch die jüngsten Heimsiege. Nun soll es auch auswärts in Soltau klappen.

Wittingen. Der Colossos steht an und für sich im benachbarten Heide-Park. Aber auch die Oberliga-Handballer des MTV Soltau sind – in Heimspielen – aus einem eindrucksvollen Holz geschnitzt. Wer sich in die Höhle des Löwen wagt, erlebt Nervenkitzel.

Und meistens eine sportliche Talfahrt. Auch der VfL Wittingen im heutigen Zwillings-Messen (19.15 Uhr)?.

Ein Blick auf die Bilanz der Vorsaison verrät Imposantes: Soltau sackte 22 von 24 Punkten zuhause ein. Beim VfL waren es 20 von 24... Genauso wie in Wittingen herrscht in der Sporthalle am Stubbendorffweg Patte-Verbot. Und auch die Anwurfzeit ist seit dieser Saison deckungsgleich. „19.15 Uhr, ohne Patte: Eigentlich müssten wir uns wohlfühlen“, lacht Axel Bühlow vor dem Duell mit dem Ebenbild. Wittingens Coach schiebt aber auch noch schnell hinterher: „Wenn die Halle nicht in Soltau wäre...“

Diese ist nicht gelb, dafür aber „sehr glatt. Hoffentlich rutschen wir nicht aus“, unkt Bühlow. Aber im Ernst: Die Brauereistädter planen, die Festung zu stürmen. „Wir haben vor, zwei Punkte mit nach Hause zu nehmen.

Und zwar zwei Pluspunkte...“ Genug Selbstvertrauen hätte das Team durch die gelungene Heimspiel-Serie gesammelt, meint der Trainer. „Und personell passt es auch.“ Zwar wird Janosch Kochale dem VfL aller Voraussicht nach bis Ende des Jahres durch Prüfungs-Stress nicht mehr zur Verfügung stehen, dafür kehrt heute aber Kai Lemke in den Kader zurück. Für den verhinderten Peter Schultze nimmt Bühlow eine Anleihe aus der Zweiten: Arne Gades. „Wenn er genauso einschlägt wie Torben (Hildebrandt, Anm. der Redaktion) letzte Woche, wäre das etwas Positives.“

Ihr Augenmerk müssen und wollen die Wittinger auf eine „vernünftige Abwehr über das gesamte Spiel“ (Bühlow) legen. Nicht so wie bei der 39:42-Niederlage in der Vorsaison in Soltau. „Da haben wir noch eine Rechnung offen.“ Aufpassen muss der VfL vor allem auf Edwin Hamidic, aktuell mit 43 Buden die Nr. 5 der Oberliga-Torjägerliste.

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare