Handball – Relegation zur Landesliga WC: Erste Mannschaft tritt in der Landesliga an / Zweite Garde kassiert Klatsche

Zwei Spiele, zwei Siege: JSG steigt auf!

Und so sehen Sieger aus: Die weibliche C-Jugend der JSG Wittingen Stöcken findet sich bald in der Landesliga wieder. Foto: privat

jk. Unterschiedlicher könnten die Gemüter bei den beiden WC-Mannschaften der JSG Wittingen/Stöcken nicht ausfallen. Die erste Mannschaft holte am Wochenende zwei Siege, steigt damit in die Landesliga auf.

Auf der anderen Seite verlor die zweite Garde auch ihre letzte Begegnung in der Relegation zur Landesliga.

WC I HSC Ehmen – Wittingen/St. 5:22 (2:12)

Die JSG hat die Spielerinnen aus Ehmen von Beginn an mächtig unter Druck gesetzt. „Die hatten, so sah es jedenfalls aus, nach 20 Minuten ihre Motivation verloren. Ehmen war chancenlos! Das haben wir so nicht erwartet“, sagte JSG-Trainerin Bianca Kamke. Bei den Gästen dagegen passte einfach alles. Jule Lümmer hatte mit einer überragenden Leistung auf der Mittelposition und auch auf außen überzeugen können. Zudem hat sich die JSG mit Amelie Herzberg Verstärkung geholt, weshalb Wittingen/Stöcken im Angriff noch flexibler war. „Handballsport, wie man ihn sich wünscht – tolle Mannschaftsleistung“, so Kamke.

• Tore: Lümmer (6), Kamke (4), Buhr, Dinter, Fischer, Herzberg (je 2), Metzner, Skerhut, Pionteck, Jördens (je 1).

JSG Wittingen/Stöcken – HG Elm 21:16 (8:5)

Das Match verlief von Beginn an auf Augenhöhe. Allerdings auch nur, weil die JSG in der Chancenausnutzung nicht beherzt bei der Sache war. „Wir hätten zur Halbzeit schon den Sack zu machen müssen. Wir hatten also kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu“, seufzte die Übungsleiterin. In Halbzeit zwei verletzte sich dann Emmi Fischer. Doch die JSG hatte noch einen Edeljoker parat. Amelie Herzberg kam von der Tribüne direkt auf das Parkett. Damit spielte sich Amelie fest, konnte im nachfolgenden Spiel der zweiten Mannschaft nicht miteingreifen. Trotz des ständigen Abschlusspechs und auch guten Paraden der Keeperin aus Elm, haben die JSG-Mädels sich nicht entmutigen lassen und erkämpften sich den Sieg. Damit war das Ziel erreicht. Wittingen/Stöcken hat den Aufstieg in die Landesliga geschafft!

• Tore: Kamke (7), Lümmer, Skerhut (je 4), Dinter, Herzberg (je 2), Buhr, Fischer (je 1).

WC II JSG Wittingen/Stöcken II – VfL Westercelle 10:37 (2:16)

Im letzten Relegationsspiel gegen den VfL Westercelle war die WC II auf verlorenem Posten. Die Mannschaft fand insbesondere in der ersten Halbzeit keine Einstellung zum Spiel. Eine hohe Fehlerquote im eigenen Pass-Spiel führte immer wieder zu Ballverlusten und damit zu schnellen Gegentoren. Im eigenen Angriff fehlte mit gerade einmal zwei Treffern die Durchschlagskraft. Im zweiten Durchgang klappte es zumindest dann ein bisschen besser, wenn gleich das Endergebnis von 10:37 sehr hoch ausfiel. In der Relegation zur Landesliga musste die Mannschaft von Trainer Kai Schüttenberg damit fünf Pleiten aus fünf Partie hinnehmen, belegte damit den letzten Rang.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.