Handball – Damen Landesliga: Trainer der SG VfL Wittingen/Stöcken fordert mehr Flexibilität

Zugier bastelt am Abwehrsystem

+
Die SG VfL Wittingen/Stöcken (am Ball Anna Sauer) hat noch zwei Wochen Zeit bis zum Saisonstart. Dann geht es gegen den BTSV Eintracht Braunschweig. 

Wittingen. Langsam aber sicher befinden sich die Damen der SG VfL Wittingen/Stöcken auf der Zielgeraden. Die Vorbereitung auf die Saison in der Handball-Landesliga neigt sich dem Ende zu.

Die Spielerinnen dürften sich freuen, denn die anstrengenden Einheiten haben sie bereits hinter sich gebracht.

Kondition, Kraft, Spinning, Laufen, Jumping. Das Team von Neu-Trainer Wolfgang Zugier hat die Grundlagen geschaffen, nun steht der Feinschliff auf dem Programm. In den kommenden Tagen will Zugier neue Abwehrsysteme einstudieren. „Damit wir noch flexibler sind. Und unberechenbarer für den Gegner. Wir wollen die Kontrahenten vor neue Herausforderungen stellen“, meint der VfL-Coach.

Und das soll nicht nur mit mehr Variabilität in der Verteidigung passieren, sondern auch mit neuem Personal. Zwar konnte kein externer Neuzugang verpflichtet werden, dafür aber viel junges Blut. Luisa Klopp, Franziska Lüthe sowie Greta und Laura Vahldieck waren allesamt bereits in der Jugend Wittingens aktiv und sollen nun ihre Chance in der ersten Mannschaft bekommen. „Sie müssen sich erst einmal akklimatisieren, das wird seine Zeit dauern. Meine Aufgabe ist es nun, die Spielerinnen zu entwickeln und aufzubauen“, erklärt Zugier. Neben dem jungen Quartett kehrt auch Anna Litzrodt, die bereits in der Oberliga aktiv war, nach einer Pause zurück zum VfL. Zugier: „Anna fühlt sich auf Linksaußen oder im linken Rückraum wohl. Sie bringt eine Menge Erfahrung mit und wird uns auf alle Fälle weiterhelfen.“

Bis zum Saisonstart hat die SG VfL Wittingen/Stöcken noch genau zwei Wochen Zeit. Am Samstag, den 1. September, startet die Mannschaft von Trainer Zugier um 17 Uhr gegen den BTSV Eintracht Braunschweig in die neue Spielzeit. Vorher stehen noch einige Testspiele auf dem Programm. So werden am Samstag, den 25. August, drei Partien beim Pokalturnier gespielt. Einen Tag später am Sonntag testet die SG dann zuhause gegen den TV Uelzen.

Also noch genügend Zeit für Zugier, die neuen Abwehrsysteme zu verfeinern...

Der Kader

• Tor: Lena Zergiebel, Johanna Weber, Rückraum: Anna Sauer, Nena Frenkel, Annemarie Piep, Nina Zergiebel, Luisa Klopp, Greta Vahldieck, Nathalie Glamann, Kreis: Laura Vahldieck, Außen: Christin Schmidt, Franziska Lüthe, Anna Litzrodt, Jacobe Weße-Schulze / Betreuer Jorg Lebsack, Trainer Wolfgang Zugier.

Von Jannis Klimburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare