Besonderes Erlebnis für Wittinger Handballer

Smalltalk mit Weltmeister Holger Glandorf

Jubelnder Handballspieler
+
Weltmeister von 2007: Mit Deutschland holte Holger Glandorf vor 14 Jahren im eigenen Land den Titel.
  • Rouven Peter
    VonRouven Peter
    schließen

Diesen Abend werden zwei D-Jugendhandballer und ein Trainee von der SG VfL Wittingen/Stöcken wohl nie vergessen. Aus einem Online-Training wird ein Zoom-Meeting der besonderen Art.

Denn am Ende des Tages ist Holger Glandorf am anderen Ende der Leitung. Ex-Profi und Weltmeister von 2007. Doch wie ist es dazu gekommen? Katharina Skerhutt, Trainerin bei den SG VfL-Jungs, ist im Internet zufällig auf ein Angebot des SC Bayer 05 Uerdingen gestoßen.

Der Klub aus Krefeld bietet seit Februar unter der Woche frei zugängliche Live-Trainingseinheiten für jegliche Altersklassen an – und findet enormen Anklang. So waren nach Angaben von Skerhutt kürzlich um die 120 Youngster aus ganz Deutschland dabei. Davon neun von Wittingen/Stöcken.

Nun sprach Glandorf mit vielen Kids, darunter Luca Klasing (r.) von der SG VfL

Für jeden etwas dabei

„Die Idee fasste die Abteilung in den letzten Wochen des Jahres 2020, um den jungen Handballern immer neue Reize und weiter das Gefühl zu geben, dass wir voll für sie da sind. Woche für Woche werden wir professioneller“, teilte Bayer 05 auf der Klubhomepage mit. „Aus dem heimischen Wohnzimmer wurde die Halle und inzwischen laufen die Konferenzen stabil und flüssig über Zoom. Dabei geht es nicht nur darum, die Handballer zu motivieren, sondern auch darum, sie mit Ideen und Anreizen für zuhause zu versorgen.“ Zusätzlich bietet Uerdingen Einheiten für Keeper an.

Beitrag im Fernsehen

Auf den Krefelder Zug ist auch die SG VfL aufgesprungen. „Das ist sensationell, ein Geschenk“, freut sich Skerhutt über das Angebot. Verschiedene Klubvertreter beschäftigen die (Jung-)Handballer mit unterschiedlichen Aufgaben für Zuhause.

Eine Riesenaktion, die Handball-Deutschland in einer schwierigen Situation zusammenschweißt. Skerhutt: „Es sind alle total begeistert.“ Auch der WDR widmete dem Projekt des Vereins aus Nordrhein-Westfalen einen Beitrag in seiner Sendung „Lokalzeit aus Düsseldorf“.

Für die Keeper gibt es auch einen Überraschungsgast

Eine Überraschung hatten die Uerdinger kürzlich auch noch parat. So war nach Trainingsende kein Geringerer als Holger Glandorf am Ende der Leitung. Eine Stunde lang nahm sich der Weltmeister von 2007, der seine aktive Karriere im vergangenen Sommer beendet hat, Zeit, um die vielen Fragen der Kinder und Jugendlichen zu beantworten. Zwei D-Jugend-Youngster von der SG VfL sowie Trainee Lampe haben je eine Frage an Glandorf gestellt. Diese hat er „nett und toll beantwortet“, zeigt sich Skerhutt begeistert vom Ex-Profi, den auch die Kleinsten in der Runde gekannt haben.

Auch für die Torhüter gab es bei ihrem Training kürzlich einen Überraschungsgast: Henning Fritz, der 2004 Europameister und 2007 Weltmeister mit Deutschland geworden ist und 2004 als erster Schlussmann zum Welthandballer gewählt wurde.

Hoch den Pokal: Glandorf streckt hier die WM-Trophäe mit Lars Kaufmann in die Höhe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare