Reiten – Top-Zuspruch für Dressur-Tage am Freitag und Sonnabend

Wittingen sattelt um: Turnier in neuer Form

+
Insgesamt 15 Dressur-Prüfungen erwarten die Reiter und Zuschauer an den zwei Turnier-Tagen in Wittingen.

ib Wittingen. Alles neu macht der Mai: Der Reit- und Fahrverein Wittingen sattelt um. Das bisherige Jugendturnier erfährt 2015 ein Upgrade und präsentiert sich am kommenden Freitag und Sonnabend, 1. /2. Mai, erstmals als Wittinger Dressurtage! Eine vortreffliche Wahl.

„Wir haben uns zu dieser Veränderung entschieden, da von den Reitern aus der Region der Wunsch nach einem Turnier in Wittingen kam, das nicht nur den jugendlichen Reitern vorbehalten ist“, erläuterte der Vorsitzende Wolfgang Schäfer das Umdenken am Ackmann-Stadion. Für das Facelifting mussten sich die Organisatoren aber auf eine Disziplin beschränken. „Das würde sonst den Rahmen sprengen“, bekräftigte Claudia Schäfer. Immerhin benötigt der RFV den Spring- als Parkplatz. Angesichts der vielen Dressurreiter im Umfeld mussten die Wittinger Macher nicht lange überlegen.

Die Nennungs-Ergebnisse verdeutlichen, dass die Entscheidung pro Dressur genau richtig war: Die ersten Prüfungen waren bereits nach zwei Tagen ausgebucht! Um die 350 Nennungen sind eingangen. Full House in Wittingen! Die Ausschreibung bietet ein breites Spektrum an Prüfungen. Sowohl für den Nachwuchs als auch für die Routiniers wie etwa bei der M*-Dressur. Für fortgeschrittene Pony-Reiter gibt es L-Prüfungen in zwei verschiedenen Schwierigkeitsgraden.

Auch für das leibliche Wohl der Aktiven und Zuschauer ist gesorgt. Eintritt und Parkplätze sind an beiden Tagen frei.

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare