Fußball – 2. Kreisklasse 1: Nachholspiel beim SV HaMa

Wahrenholz II will die Spannung klein halten

+
Man sieht sich immer zweimal in der Saison... Im Hinspiel lieferten sich Wahrenholz II (r.) und HaMa ein packendes 6:4.

ib Mahnburg. Eigentlich findet Ralph Meyer es schön, dass es spannend ist. Auf extremen Nervenkitzel kann der Coach des VfL Wahrenholz II im Saison-Schlussspurt in der 2. Fußball-Kreisklasse 1 aber verzichten.

Daher strebt der Tabellenzweite am heutigen Mittwoch (19.30 Uhr) im Nachholspiel beim SV Hagen-Mahnburg einen Sieg an.

Dann würde das Taterbusch-Team mit drei respektive vier Zählern Vorsprung auf die Verfolger Bergfeld und Hoitlingen (spielen am Sonntag gegeneinander) auf die Zielgerade einbiegen. Beim Schützenfest am Wochenende hätten die Wahrenholzer „lang und breit“ über die Aufstiegs-Thematik gesprochen, erklärte Meyer. Nahezu einhelliger Tenor: „Wenn es so ist, werden wir uns auch nicht dagegen wehren. Wenn nicht, dann ist es auch nicht schlimm.“ Soll sagen: Wahrenholz’ Zweite wird den Weg in die 1. Kreisklasse nicht freiwillig räumen.

Angesichts dieser Ambitionen und der Ausgangslage sieht derweil HaMa-Coach Torsten Haase die 90 Minuten als „Bonus-Spiel“. Nicht nur seiner Rechnung nach benötigen die Grün-Weißen noch einen Zähler für den Klassenerhalt. Der muss aber nicht zwingend morgen her. „Wir werden ein zwei Verletzte schonen, dafür feiert unser Youngster Marvin Bührke sein Debüt.“ Der Fokus liege ganz klar auf dem Sonntags-Endspiel gegen den SV Wagenhoff II.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare