Fußball – Bezirksliga: VfL kann mit Sieg in Calberlah auf Platz 5 springen

Wahrenholz denkt wieder groß

Jubeln macht einfach Spaß: Die Bezirksliga-Kicker des VfL Wahrenholz wollen in der Tabelle weiter klettern.
+
Jubeln macht einfach Spaß: Die Bezirksliga-Kicker des VfL Wahrenholz wollen in der Tabelle weiter klettern. 

Calberlah – Vor Beginn der Bezirksliga-Saison hatte der VfL Wahrenholz als Ziel den Klassenerhalt ausgegeben.

Nach einer fulminanten Serie von elf ungeschlagenen Spielen am Stück scheint sich das Team vom Taterbusch keine Sorgen mehr machen zu müssen, noch mal wieder in das Rotlichtviertel zu rutschen. Im Gegenteil: Mit einem Sieg am Sonntag (15 Uhr) beim SV GW Calberlah könnte der VfL Wahrenholz sogar auf den fünften Platz klettern.

Für Thorsten Thielemann kein unrealistisches Szenario: „Das haben wir uns in den vergangenen Wochen hart erarbeitet“, sagt der Trainer des VfL Wahrenholz, der mit einem Auge jetzt auch weiter nach oben schielt. „Wir müssen noch ein paar Punkte holen. Aber einen Platz unter den Top fünf würden wir natürlich auch begrüßen“, betont der Übungsleiter. Thielemann hat Blut geleckt. Der VfL Wahrenholz hat Blut geleckt. Derzeit schwebt der gesamte Verein auf Wolke sieben. Kein Wunder, denn das Gefühl des Verlierens kennt das Team vom Taterbusch schon gar nicht mehr. Thielemann erklärt, warum es derzeit einfach rund läuft: „Die Mannschaft und ich haben immer mehr zueinandergefunden. Außerdem hat die Umstellung auf die Fünferkette Früchte getragen.“

Doch nicht nur die Spieler, sondern auch das gesamte Umfeld habe laut Thielemann großen Anteil am Erfolg. „Auch als es mal nicht so erfolgreich lief, war immer Ruhe im Verein. Das ist nicht selbstverständlich“, unterstreicht der VfL-Dirigent. Insbesondere die große Moral spielte immer wieder eine wichtige Rolle beim Positivlauf. So zum Beispiel beim jüngsten 1:1 gegen den TSV Hehlingen. Die Wahrenholzer pfeiften aus dem letzten Loch, kämpften sich aber in letzter Sekunde noch zu einem Remis. „Davor habe ich großen Respekt. Der Wille des Teams ist beeindruckend“, lobt Thielemann.

Mit einem weiteren Erfolg am Sonntag sollten dann wohl auch die letzten kleinen Abstiegssorgen verschwinden und Platz fünf näher rücken.

VON JANNIS KLIMBURG

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare