Lässig und Matte folgen auf Wrede und Meyer / 50 Aktive auf Tour

Vorstand-Verjüngungskur beim MTV Ohrdorf

+
Am Tag nach der Versammlung ging der MTV Ohrdorf auf Grünkohlwanderung.

red Ohrdorf. Frischzellenkur an der Spitze des MTV Ohrdorf: Durch einen Doppelwechsel wurde der Vorstand im Zuge der Jahreshauptversammlung verjüngt.

Der neue und alte Vorstand beim MTV Ohrdorf (v. l.): Bernhard Schilke, Guido Trautmann, Uta Meyer, Nicola Gottschalk, Katharina Matte, Wolfgang Wrede und Tobias Lässig.

Nach 16 Jahren Vorstandstätigkeit, davon zwölf auf der Kommandobrücke, stellte der bisherige Vorsitzende Wolfgang Wrede seinen Posten zur Verfügung. Zu seinem Nachfolger wurde Tobias Lässig einstimmig von der Versammlung gewählt. Und noch ein Urgestein dankte ab: Die seit 30 Jahren (!) im Vorstand aktive Uta Meyer gab ihr Amt als Schriftführerin an die bisherige Sport- und Pressewartin Nicola Gottschalk ab. Diese frei gewordene Stelle indes nimmt künftig Katharina Matte ein.

Der zweite Vorsitzende Guido Trautmann hielt eine Dankesrede für die beiden ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder. Er überreichte dem Duo zum Abschied Blumen und ein Präsent, um sich damit für die langjährige gute Arbeit und das große Engagement zu bedanken. Erwähnt sei, dass Uta Meyer das erste weibliche Vorstandsmitglied war und Wolfgang Wrede die seit einigen Jahren stattfindende MTV-Radtour einst ins Leben gerufen hat.

Der bisherige Boss hatte vorab letztmals einen Jahresrückblick gehalten. 2017 verlief aus Sicht des Vereins in ruhigen Bahnen. Die Übungsleiterin Uta Meyer referierte für die Damengymnastik, Wolfgang Liedtke und Hans-Jürgen Lässig berichteten von den Aktivitäten der Männerturngruppe.

Bei den anschließenden Ehrungen wurden für 60-jährige Mitgliedschaft Waldemar Drenkmann und Günther Reinecke sowie für sage und schreibe 70 Jahre Vereinstreue Heinrich Hannover, Wilhelm Lahmann und Ernst Meinecke ausgezeichnet.

Am Morgen nach der Versammlung stand die traditionelle Grünkohlwanderung auf dem Programm. Daran nahmen bei bestem Winterwetter 50 Personen teil und legten eine Strecke von rund siebeneinhalb Kilometern zurück.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare