Fußball – Kreisliga: Kein Sofort-Wechsel nach Knesebeck

Vorhop suspendiert Szillat und Meinecke!

+
Er wird genauso wie Maik Szillat nicht mehr beim VfL Vorhop mittrainieren oder spielen: Daniel Meinecke (r.).

ib Vorhop. Das ist eine enorme Schwächung für die ohnehin heikle Rückrunde in der Fußball-Kreisliga – aber auch konsequent: Der abstiegsbedrohte VfL Vorhop hat die abwanderungswilligen Spieler Maik Szillat und Daniel Meinecke für den Rest der Saison vom Spiel- und Trainingsbetrieb ausgeschlossen!

Das Duo hatte jüngst seinen Wechsel im Sommer zum Lokalrivalen VfL Knesebeck bekannt gegeben (das IK berichtete). Die Begleitumstände stießen im Mannschaftskreis allerdings sauer auf. Daher sprach sich der Rest des Teams dafür aus, ab sofort auf die beiden Offensivkräfte zu verzichten. Der Vorsitzende Nicky Urbanitsch und Trainer Sebastian Sommer unternahmen noch Beschwichtigungs-Versuche und hätten den zwei Spielern „Brücken gebaut“ (Urbanitsch), um die Wogen zu glätten. Es erfolgte allerdings keine Reaktion. Eine sofortige Freigabe für Knesebeck schlossen die Verantwortlichen kategorisch aus. Wobei Urbanitsch ausdrücklich betont: „Das ist nichts gegen Knesebeck.“ Vielmehr sei es ein Signal, dass sich der Verein nicht alles gefallen lassen könne. „Wir lassen nicht alles mit uns machen.“ Nichtsdestotrotz bedauert Sommer den herben Verlust aus sportlicher Warte. Denn Vorhops Kader war ohnehin schon dünn. „Wahnsinn, die Aufgabe jetzt zu stemmen! Für mich als Trainer ist das natürlich beschissen.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare