Frauenfußball – Bundesliga: Wolfsburg organisiert Abschiedsspiel für Pohlers und Wilkens

Viele Hochkaräter beim Abschied

Ihr Abschiedsspiel wird Conny Pohlers (oben) sicher nicht in schmerzhafter Erinnerung behalten. Viele Hochkaräter des deutschen Frauenfußballs haben ihr Kommen zugesagt. Foto: dpa

mj Wolfsburg. Welt- und Europameisterin war sie. Mehrfach gewann sie die Deutsche Meisterschaft und den DFB-Pokal. Dazu noch die Champions League und zweimal Bronze bei Olympia. Zweifellos gehörte Conny Pohlers zu den besten Fußballerinnen Deutschlands.

Nur wenige Wochen, nachdem die 35-jährige Angreiferin ihre Karriere beendet hatte, wird Pohlers noch einmal auf den Rasen zurückkehren. Gemeinsam mit Andrea Wilkens bestreitet die ehemalige Wolfsburgerin am Sonntag, 27. Juli, um 15.30 Uhr im Stadion am Elsterweg ihr Abschiedsspiel.

„Es war uns ein Anliegen diesen beiden verdienten Spielerinnen einen würdigen Rahmen zum Karriereende zu bereiten. Andrea ist über zehn Jahre im VfL-Trikot aufgelaufen, hat alle Ab- und Aufstiege mitgemacht – sie ist ein absolutes Aushängeschild. Und zu Conny brauche ich nichts sagen – sie hat den Frauenfußball als Rekordspielerin sehr geprägt“, erklärte Organisatorin Britta Carlson.

Hochkaräter des Frauenfußballs wie Birgit Prinz, Silke Rottenberg, Renate Lingor, Inka Grings oder Louise Hansen haben schon ihr Kommen zugesagt und werden zu Ehren von Pohlers und Wilkens im Stadion am Elsterweg noch einmal ihre Fußballschuhe schnüren.

Das Team „Connys All-Stars“ wird von Tina Theune und Hans-Jürgen Tritschoks gecoacht, bei „Andreas Dreamteam“ stehen Petra Damm und Frank Pichatzek an der Linie. Auch Initiatorin Carlson wird im Einsatz sein. Gemeinsam mit vielen ehemaligen VfL-Spielerinnen wie unter anderem Stephanie Ende, Eve Chandraratne, Britta und Inga Kappel sowie Nathalie Bock möchte sie Andrea Wilkens Mannschaft unterstützen.

„Wir hoffen natürlich auf die zahlreiche Unterstützung der Fans“, unterstreicht Carlson. „Über eine tolle Kulisse würden sich die beiden Protagonistinnen sicherlich ebenfalls riesig freuen.“ Das Stadion öffnet bereits um 14.30 Uhr, der Eintritt ist frei. Nach Abpfiff stehen die Spielerinnen für Autogramme zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare