Badminton – Bezirksklasse: Für BCGH bleibt nur Gegner MTV Osterode gleich

Viel Wirbel vor dem Spiel

Muss sich strecken: Vor dem Heimspiel gegen Osterode am Sonnabend war Hankensbüttels Thomas Heuer vor allem als Organisator gefragt. Foto: Jansen

Hankensbüttel. Neuer Spielort, neue Uhrzeit, neuer Termin. Thomas Heuer muss sich vor dem Wochenende mehr mit dem Drumherum als mit den eigentlichen Badmintonspielen des BCG Hankensbüttel beschäftigen.

Weil die Partie gegen den TSV Timmerlah am Sonntag nicht stattfindet, muss der BCGH in der Bezirksklasse nur am Sonnabend gegen den MTV Osterode antreten.

„Wir spielen erst gegen 17.15 Uhr und dann auch nicht in der Sporthalle am Gymnasium“, erklärt Heuer. Die Partie wird – weil die eigentliche Heimstätte schon belegt ist – im Schulzentrum an der Wittinger Straße über die Bühne gehen. Das für Sonntag angesetzte Spiel gegen Timmerlah soll an einem Trainings-Dienstag der Hankensbütteler nachgeholt werden. Und wann? „Das wird Timmerlah uns bis Sonnabend mitteilen“, erklärt BCGH-Teamsprecher Heuer.

Der Stress der Verlegungen wird sich auf das Spiel am Sonnabend aber wohl nicht auswirken. Unter normalen Umständen sollte der Dritte aus Osterode für den Vierten Hankensbüttel machbar sein, meint Heuer. „Alle haben brav trainiert. Wir sind mit vier Herren und zwei Damen optimal besetzt. Wir wollen gewinnen “, erklärt Heuer, der seinen Optimismus auch aus dem Unentschieden im Hinspiel (4:4) ableitet.

In Osterode habe der BCGH das Damen-Doppel kampflos abgeben müssen. Zudem mussten sich Heiko Strunk/Jülf Fiedler, Ilka Lindenschmidt sowie Strunk in ihren Spielen nur im dritten Durchgang geschlagen geben, hatten also durchaus eigene Siegchancen.

Auf einen guten Start ins neue Jahr hoffen die Badmintonspieler aus Knesebeck. Die VfLer treten Sonntag zu ihren ersten Spielen in 2014 an. In der Wolfsburger Sporthalle der Hans-Christian-Andersen-Schule sind der FC Reislingen II und die SG Wolfsburg/Weyhausen III die Gegner der Knesebecker.

Von Matthias Jansen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare