Fußball: Möglicher Verzicht des Bezirksligisten MTV Gamsen macht Aufstiegsspiele womöglich überflüssig – Was läuft bei Wedes/Wedel?

Verrückt und brisant: Doch keine Relegation im Kreis!?

+
Unverhoffte Wende: Der MTV Gamsen (l.) könnte plötzlich doch noch für die Relegations-Rolle rückwärts sorgen.

ib Gifhorn. Diese Nachricht treibt die Spannung und Dramatik im Aufstiegskampf der 1. und 2. Fußball-Kreisklasse vor dem finalen Wochenende auf die Spitze: Weil völlig unverhofft die Zukunft des derzeitigen Tabellenzweiten MTV Gamsen in der Bezirksliga ungewiss ist, könnte es im Kreis Gifhorn doch nicht zu Relegationsspielen kommen!

Das spitzt nicht nur das Titel-Endspiel in der 1. Kreisklasse zwischen dem SV Osloß und SV BW Rühen am Sonntag (15 Uhr) noch weiter zu, sondern dürfte auch den VfL Wahrenholz II und TSV Fortuna Bergfeld eine Etage tiefer aufhorchen lassen. Dem Vernehmen nach ziehen es die Gamsener in Erwägung, sich freiwillig in die Kreisliga zurückzuziehen. Tritt dieser Fall tatsächlich ein, wären die zunächst proklamierten Relegationsspiele null und nichtig. Das bekräftigte Gifhorns Spielausschuss-Vorsitzender Timo Teichert in dieser Woche, als er ein entsprechendes Szenario skizzierte. „Es ist eine blöde Situation gegenüber den anderen Jahren – denn der Bezirk hat ja seine Saison verlängert“, betonte Teichert. Letztlich sei nicht der verstrichene Meldeschluss am 6. Juni relevant, sondern was konkret bis zum Saisonende (Stichtag 17. Juni) passiert. Beschließt ein Verein bis dahin, wegen Spielermangels doch noch zurückzuziehen, wäre er erster Absteiger. Und damit würde die Hintertür Relegation wegfallen.

Anders verhält sich der Fall, wenn die Gamsener nicht einmal für die Kreisliga melden würden. „Dann haben wir einen Absteiger aus dem Bezirk, aber kein Team, das in die Kreisliga geht. Ergo gäbe es dann Relegationsspiele“, erklärte Teichert.

Und das Gebilde könnte noch komplizierter, noch abstruser werden. Denn parallel zum SV Wedes Wedel (1. Kreisklasse 2) hat sich – offenbar nach Unstimmigkeiten – im kleinen Südkreis-Örtchen mit dem 1. FC Wedelheine plötzlich ein neuer Verein gegründet, der in der 3. Kreisklasse antreten will. Würde das dazu führen, dass Wedes/Wedel wiederum zurückziehen müsste, würde es in jedem Fall zu einem Aufstiegsspiel der Tabellendritten der 2. Kreisklasse kommen. Teichert: „Bei den ganzen Eventualitäten heißt es: Abwarten und Tee trinken...“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare