Landessportbund Niedersachsen ehrt zahlreiche freiwillige Vereinsunterstützer / Nominierung für Vereinshelden-Kampagne

Überraschung für ehrenamtliche Helfer

+
Marika Boncini (2.v.r.) vom 1. Bromer Gesundheits Sportverein wurde als Vereinsheldin geehrt.

Isenhagener Land. Überraschungen stehen an Weihnachten immer fest auf der Tagesordnung.

Doch bereits zwei Wochen vor dem heiligen Fest machte es sich der Landessportbund Niedersachsen (LSB) zur Aufgabe, sämtliche ehrenamtliche Helfer einiger Vereine mit einer Auszeichnung zu überraschen. Ziel des Projektes „Ehrenamt überrascht“ ist es, für mehr Anerkennung und Wertschätzung für freiwillig und ehrenamtliche Engagierte zu sensibilisieren und diese Wertschätzung aktiv zu leben. Gleichzeitig sind alle verblüfften Helfer automatisch für die Vereinshelden-Kampagne 2018 nominiert. So war der LSB auch am vergangenen Wochenende auf den Sportplätzen unterwegs, um den ehreamtlichen Unterstützern eine Freude zu bereiten.

Den Auftakt machte der LSB, der in Person von Birte Kulinna, Sportreferentin für Bildung und Sportjugend vertreten war, bereits am Freitagabend in Brome. Während der Weihnachtsfeier der Schießsportgruppe Brome wurde Wolfgang Brunn ausgezeichnet. Die „gute Seele des Vereins“, so der 1. Vorsitzende Matthias Funke, ist seit 1984 Fach-Schießsportleiter, Vorstandsmitglied und zeigt unermüdliches Engagement bei den Kindern und Jugendlichen, wodurch es wieder eine funktionierende Jugendgruppe gibt. „Er ist jemand, der immer da ist, immer gute Ideen hat und unermüdlich Woche für Woche seit vielen Jahren die SSG Brome unterstützt“, schwärmte Funke.

Ebenfalls während der Vereinsweihnachtsfeier wurde Armin Schulze vom FC Oerrel mit der Auszeichnung überrascht. Dieser ist der Mann für Alles beim FCO. Schulze übt seit 2001 die Tätigkeit als Spartenleiter aus. Darüber hinaus trainiert er die 2. Mannschaft und kümmert sich um die kleinen Dinge, die sonst so während des Spielbetriebs anfallen. „Das geht aber auch nur, wenn alle mitziehen. Alles, was ich mache, mache ich für meinen Lieblingsverein FC Oerrel!“, sprach Schulze voller Stolz.

Unmittelbar vor dem letzten Heimspiel der Fußballherren in diesem Jahr überraschte der TSV Fortuna Bergfeld seinen neuen Vereinshelden Jan Lennart Mietz. Als Platzwart ist er stets für jeden Arbeitseinsatz offen. „Auch wenn es nur zum gemeinsamen Bier trinken ist“, unkte Raphael Erfurt, Spartenleiter der Fußball-Abteilung.

Zu guter Letzt fand sich der LSB im Nordkreis noch beim 1. Bromer Gesundheits Sportverein ein, um Marika Boncini zu würdigen. Sie ist langjährige, motivierte Teilnehmerin von Vereinsangeboten. Darüber hinaus sorgt sie für Ordnung im Sportraum, ist für andere Teilnehmerin Ansprechpartnerin und jederzeit eine helfende Hand bei den vielen Sitzungen. „Wir können eben einfach nicht ohne sie“, gab die 1. Vorsitzende Beate Geisler zu.

Neben dem Quartett aus dem Nordkreis wurden ebenfalls Sandra Moritz (SSV Kästorf), Marion Mann (Schützengilde Gamsen) und Hans-Jürgen Meier (TuS Müden-Dieckhorst) vom Landessportbund ausgezeichnet.

Von Jannis Klimburg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare