Fußball – 2. Kreisklasse 1: Bisheriger Bergfeld-Coach verfolgt höhere Ziele / Hoffmann Nachfolger

Trotz Erfolg: TSV und Nagel trennen sich

+
Er kehrt dem TSV Fortuna Bergfeld trotz erfolgreicher Zusammenarbeit den Rücken zu: Trainer Dennis Nagel (vorn) sucht künftig eine höherklassige Herausforderung.

Bergfeld. Unverhoffte Wachablösung auf der Kommandobrücke: Der TSV Fortuna Bergfeld hat sich zum neuen Jahr auf sportlicher Führungsebene neu aufgestellt.

Trotz des sportlichen Aufschwungs in der 2. Fußball-Kreisklasse 1 lösten der frisch gewählte Spartenleiter Raphael Erfurt und der bisherige Coach Dennis Nagel die Zusammenarbeit nach kurzer Dauer vorzeitig auf! Denn der Trainer-Newcomer verfolgt höhere Ziele. . . Einen Nachfolger haben die Fortunen auch direkt zur Hand: Jörg Hoffmann.

„Dass wir sportlich zurzeit so gut da stehen, gerade nach dem knappen Klassenerhalt letzte Saison, ist zum großen Teil auch Dennis’ Verdienst“, erklärte der TSV Bergfeld. Auch mit Blick auf Nagels hohen Grad an Engagement in der Flüchtlings-Integration fällt das Fazit des Vereins absolut positiv aus. Dass die Parteien fortan trotzdem getrennte Wege gehen, liege an den unterschiedlichen Ansprüchen, erklärte Erfurt. Auf der einen Seite der TSV, der sich nach turbulenten Zeiten endlich Kontinuität an der Seitenlinie wünscht. Auf der anderen Seite Dennis Nagel, der nach einer höherklassigen Aufgabe strebt und dem Club frühzeitig mitteilte, dass er im Sommer eine neue Herausforderung sucht. „Ich möchte den nächsten Schritt machen, möchte steil nach oben.“ Daraufhin setzte sich die Fortunen-Führung zusammen und teilte Nagel den Wunsch mit, sofort einen Cut machen zu wollen. Eine Trennung im Guten, verdeutlichte der ambitionierte Übungsleiter. „Da bin ich auch nicht böse drum, das gehört dazu.“ Der B-Lizenz-Anwärter ist nun auf der Suche nach einem neuen Betätigungsfeld.

Nagels solides Erbe tritt zur Rückrunde Jörg Hoffmann an. Der 55-Jährige coachte zuletzt den TuS Ehra-Lessien und zuvor Bergfelds (Klassen-)Rivalen FC Germania Parsau II. Erfurt: „Er war sofort für das Amt zu begeistern und freut sich über die neue Herausforderung.“

Von Ingo Barrenscheen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.